Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Arbeiten beendet: Barrierefreie Bushalte und neue Erdkabel in Meuselwitz und Wintersdorf
Region Altenburg Arbeiten beendet: Barrierefreie Bushalte und neue Erdkabel in Meuselwitz und Wintersdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 10.07.2019
So präsentierten sich die Bushaltestellen in der Zeitzer Straße noch Mitte Mai. Inzwischen sind die Arbeiten in Meuselwitz abgeschlossen. (Archivbild) Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Meuselwitz/Wintersdorf

Es geht voran in Sachen Baustellen in und um die Schnauderstadt. Nachdem Ende vergangener Woche mit der neuen Schnauderbrücke in der Geschwister-Scholl-Straße ein Großprojekt des städtischen Hochwasserschutzes zum Abschluss gebracht werden konnte, vermeldet die Stadtverwaltung nun auch an zwei weiteren Standorten Vollzug.

Bushaltestellen an Zeitzer Straße nun barrierefrei

So seien inzwischen die Arbeiten zum behindertengerechten Ausbau von insgesamt vier Bushaltestellen entlang der Zeitzer Straße/B 180 beendet. So sind nun die Haltestellen in Höhe Geschwister-Scholl-Straße und an der Einfahrt Ärztehaus (je Richtung Meuselwitz) sowie die Haltepunkte in Höhe Friedensallee und Bismarck-Ring (je Richtung Zeitz) barrierefrei nutzbar. Die Lage der Haltestellen wurde im Zuge der Arbeiten nicht verändert, sondern lediglich soweit umgestaltet, dass ein paralleler Halt der Linienbusse an dem Bussonderbord gewährleistet ist.

Anzeige

Die restlichen Markierungsarbeiten sollen in den kommenden Wochen ausgeführt werden. Das Projekt hatte zwischenzeitlich wegen ungeklärter Finanzierung von angefallenen Mehrkosten ruhen müssen. Zur Sitzung im Mai hatte der Stadtrat die zusätzlichen Ausgaben von insgesamt 27 461 Euro – wovon 5492 auf die Stadtkasse entfielen – abgesegnet (OVZ berichtete).

Frische Erdkabel zwischen Wintersdorf und Schnauderhainichen

Ebenfalls abgeschlossen sind zudem die Arbeiten der Mitnetz zwischen Wintersdorf und Schnauderhainichen. Dort hatte der Versorger neue Erdkabel verlegt. Der Rückbau der dortigen Freileitung, so die Verwaltung, solle zeitnah erfolgen. Erneuert wurde das Ortsnetz zudem im Bereich Zirndorfer Straße in Höhe der Einfahrt Reichenbachgasse bis zum Reiterhof. Hier seien noch Restarbeiten zur Oberflächenbefestigung notwendig. Der Rückbau der Strommasten soll nach Fertigstellung der Straßenbeleuchtung erfolgen, heißt es hierzu aus dem Rathaus.

Von bfi