Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Autofrühling in Altenburg lässt Herzen der PS-Fans höher schlagen
Region Altenburg Autofrühling in Altenburg lässt Herzen der PS-Fans höher schlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 13.05.2019
Hunderte Interessierte strömten auf den Altenburger Markt, um sich beim Autofrühling die neuesten Modelle verschiedenster Hersteller anzuschauen. Quelle: Wolfgang Riedel
Altenburg

„Alles neu macht der Mai“, sagte am Sonntag beim 15. Autofrühling auf dem Altenburger Markt lachend der Ronneburger Heinrich Erler mit Blick auf die Neufahrzeuge, die 16 Autohäuser präsentierten. „Der Rexton von SsangYong ist ein echt robuster SUV aus Korea mit hervorragenden Fahreigenschaften“, erläuterte gerade Wolfram Mäder, Geschäftsführer der WM Autohaus GmbH in Altenburg-Lödla, einem Besuchertrio um den Altenburger Daniel Ewert. Unter den zehn Autos, die Mäders ausstellten, fiel vor allem auch der als Sondermodell angepriesene Geländeflitzer Quadix Buggy mit Seilwinde und Anhängerkupplung ins Auge.

„Bei Mäders wird man bestens beraten“, betonte Ingolf Kolodzie aus Meuselwitz mit Blick auf den im Rollstuhl sitzenden Marktbesucher Michael Brehmer, den AH-Geschäftsführer Mäder nun noch zu einer Probefahrt im BAIC, einem SUV aus China, einlud. Das Altenburger Autopräsentationsevent ging in Regie von Stefan Haase, Geschäftsführer der KFZ-Innung Ostthüringen, über die Bühne. „Beispielsweise stieg 2018 der Verkauf von Wohnmobilen um 13 Prozent gegenüber 2017“, sagte Haase mit Blick auf den Crosscamp der Auto-Planet AG aus Gera.

Schnell ans Lenkrad gesetzt

Neugierig beäugte man immer wieder den neuen T-Cross von Volkswagen. Yvonne Eberhardt-Kühn von der Auto Kühn GmbH in Schmölln ließ jetzt Maria Geißler hinter dem Lenkrad des Neuen aus Wolfsburg Platz nehmen und beriet die Interessentin: „Mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen wie dem Spurhalteassistenten ,Lane Assist‘ kann Ihnen der T-Cross helfen, kritische Situationen zu bewältigen.“

Daneben stand der ebenfalls von einer Besuchertraube dicht umringte T-Roc von VW. „Die Front mit Nebelscheinwerfern und dem super LED-Tagfahrlicht gefällt mir“, sagte Klaus Beuer aus Borna zu diesem Fahrzeug. „Deutsche Autos sind eben immer noch wie das Salz in der Suppe“, sagte schmunzelnd der Altenburger Gerd Küllig, der mitten in der urigen Gästemenge an der Palette der bis zu 120 Autos von 25 verschiedenen Marken vorbeipilgerte.

Gefragte Nobelkarossen

Genau dies spürte man auch im Standbereich des Windischleubaer Autohauses Cloppenburg, das mit BMW-Typen brillierte. „BMW sind immer noch sehr gefragt“, sagte Cloppenburg-Mitarbeiterin Alina Kretzschmar, die Interessierten den neuen BMW 3er, den 330 i mit 2000 Kubikzentimeter-Hubraum und 258 PS vorstellte.

Gelungen umrahmten diese „Altenburger Automesse“ das Geschäft Fahrrad-Mende, ein Reisebüro, die ADAC-Verkehrswacht, die IKK mit einem Gesundheitsbus und der TÜV Thüringen mit einem Überschlag-Simulator. Gesichtsdesignerin Isabel Vormfenne aus Dresden verwandelte indes Kinder unter anderem in Schmetterlinge, Feen und Prinzessinnen, während deren Eltern die vielen Automodelle inspizierten. Ob Autohaus Mäder, Pöhland, Benkert, Jähler bis hin zu Reichstein&Opitz – alle 16 Aussteller konnten sich letztlich über ein reges Interesse an ihren Modellangeboten freuen.

Von Wolfgang Riedel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem neuen Konzept für die Stadtreinigung will Altenburg Dreck und Müll zu Leibe rücken. Das von Referatsleiter Denis Anders erarbeitete Grundgerüst wird derzeit beraten und angepasst. Das Ergebnis soll Abhilfe beim Dauerbrenner-Thema sorgen.

13.05.2019

Die Windischleubaer Oldtimer-Freunde haben dem Regenwetter getrotzt. Auch wenn der sonst übliche Ansturm am Sonnabend ins Wasser fiel, hatten sie ihren Spaß. So blieb mehr Zeit zum Plaudern und Fachsimpeln.

13.05.2019

Die Linken und Schüler haben Gegenveranstaltungen zur AfD-Demo am Montag auf dem Altenburger Markt geplant. Neben einem Infostand handelt es sich dabei offenbar auch um eine Gegendemo, was durchaus brenzlig werden könnte.

12.05.2019