Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bauarbeiten an Schnauderbrücke in Zipsendorf auf der Zielgeraden
Region Altenburg Bauarbeiten an Schnauderbrücke in Zipsendorf auf der Zielgeraden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 01.04.2019
Fleißig gearbeitet wird derzeit an der Schnauderbrücke in Zipsendorf. Quelle: Foto: Mario Jahn
Meuselwitz

Es lässt sich inzwischen nicht mehr übersehen: Es geht voran in Sachen Hochwasserschutz und Baugeschehen in Zipsendorf. Insbesondere die Arbeiten an der Brücke über die Schnauder nehmen immer konkretere Formen an. Und tatsächlich ist bei dem Meuselwitzer Großprojekt in den zurückliegenden Wochen vieles geschehen.

So sind mittlerweile nicht nur die Arbeiten an der Hochwasserschutzwand weitgehend abgeschlossen. Auch die Spundwände sind gesetzt und beschichtet, die zugehörigen Abdeckungen angebracht, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. Ebenfalls umgesetzt sind die Arbeiten im Wiesenweg, die nötigen Maßnahmen am Entwässerungsgraben und der Flutmulde befinden sich auf der Zielgeraden. Lediglich einige Restarbeiten wie etwa die Herstellung des Abflussprofils und zugehörige Geländeanpassungen sowie der Wegebau müssen noch umgesetzt werden.

An der Brücke selbst wird dagegen mit Hochdruck gearbeitet. Hier konnten bereits die Fertigteilplatten für den Brückenüberbau verlegt werden, auch die Betonage ist bereits erfolgt. Derzeit konzentriere man sich vor allem auf die nötigen Straßenbauarbeiten sowie die entsprechenden Rampen zur Brücke, heißt es hierzu aus dem Rathaus.

Damit biegt das Großprojekt nach einigen Verzögerungen in den vergangenen Monaten langsam aber stetig auf die Zielgerade ein. Läuft alles nach Plan, sollen die letzten Arbeiten in der Woche vom 20. Mai erledigt sein.

Von bfi

Containerweise Unrat kam am Sonnabend beim Großputz zum Tag der sauberen Landschaft zusammen. Für die Bürgermeister der Gemeinden Rositz, Lödla und Nobitz war die große Bereitschaft der Bevölkerung, beim Aufräumen zu helfen, erfreulich. Weniger erfreulich waren die zusammengetragenen Müllmengen.

01.04.2019

Mit weniger als 40 Leuten inklusive Band und Personal kommt beim Auftritt der Dresdener Gruppe DEKAdance keine Stimmung im Logenhaus auf. Dabei haben sich Musiker, Veranstalter und Publikum redlich gemüht. Nicht zuletzt der Saal vereitelte aber alle Anstrengungen.

01.04.2019

Mit 20 Kandidaten geht die „Bürgerliste Ehrenhain und Umgebung“ zur Kommunalwahl im Mai an den Start. Kürzlich fand die Wahlaufstellungsveranstaltung der Bürgerliste in den Räumen des Agroservice Ehrenhain statt

01.04.2019