Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Das neue Kultursommer-Magazin für das Altenburger Land ist da
Region Altenburg Das neue Kultursommer-Magazin für das Altenburger Land ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:04 16.04.2019
Lisa Piller präsentiert das neue Kultursommer-Magazin für das Altenburger Land. Quelle: Marcel Peters
Altenburg

Im Jahr 2018 erstmals mit einem Faltblatt gestartet, erhält der Auftritt in Papierform in diesem Jahr eine qualitative Aufwertung. Das neue Kultursommer-Magazin umfasst mit seinen 28 Seiten Terminhöhepunkte, Geheimtipps, sowie Reiseangebote und Sommer-Menüs.

Gleich zu Beginn erhält man Einblick in die Kulturschätze der Region. So präsentieren sich Residenzschloss, Lindenau-Museum, Landestheater, Mauritianum und Burg Posterstein mit ansprechenden Beiträgen und Bildern, heißt es in einer Pressemitteilung der Tourismusinformation Altenburger Land.

Humboldt-Projekt anlässlich des 250. Geburtstages des Gelehrten

Auf insgesamt sechs Seiten finden sich die unzähligen Veranstaltungshöhepunkte wieder. Begleitet werden diese von den Ausstellungen der Kulturakteure. Vor allem das Ausstellungsprojekt „humboldt4 – Altenburg und die Welt“ anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt verspricht interessante Einblicke in dessen Leben und seine Bedeutung für die Region.

Abgerundet werden die zahlreichen Veranstaltungen, durch zugeschnittene Reiseangebote mit einer oder zwei Übernachtungen und Sommergerichten oder Menüs der Gastronomen.

Magazin erscheint in Auflage von 20.000 Stück

Das Kultursommer-Magazin ist in einer Auflage von 20 000 Exemplaren erschienen und liegt ab sofort zur kostenlosen Mitnahme in der Tourismusinformation Altenburger Land bereit. Die Verteilung an die Partner sowie der Versand an überregionale Einrichtungen und Reiseveranstalter erfolgt in den kommenden Wochen, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Wir richten in diesem Jahr eine Vielzahl unserer Marketingaktivitäten auf den Altenburger Kultursommer aus. Der Kultursommer ist ein wunderbares Produkt, dass nicht nur Tagestouristen anspricht. Durch die Kombination der überregional relevanten Angebote mit Übernachtungen und kulinarischen Leckerbissen lassen sich Reiseanlässe für potenzielle Altenburg-Entdecker schaffen.“, erklärt Lisa Piller, Leiterin der Tourismusinformation.

Weitere Online-Aktivitäten und überregionale Werbung geplant

Unter anderem wird zusätzlich zur Verteilung der Magazine in überregionalen Zeitschriften geworben, die Straßenbahnen in Leipzig mit Bildschirmpräsentationen bespielt und eine eigenes Internet-Special mit allen Terminen und Informationen auf der Internetseite unter www.altenburg.travel aufgebaut.

Eröffnet wird der Kultursommer am 18. Mai mit der 20. Altenburger Museumsnacht. Abschluss ist dann der Tag des offenen Denkmals am 8. September.

Von ovz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Landratsamt hat den Zustand der Fahrzeughalle der Altenburger Feuerwehr am Weißen Berg bemängelt und bis Ende Juni Abhilfe gefordert. Nach bisherigem Kenntnisstand haben Flüssigleiten – wie Öle oder Diesel – das Pflaster kontaminiert.

15.04.2019

Die Ministerin sollte nicht so viel appellieren, sondern die Akteure im Landkreis besser finanziell ausstatten. Mit dieser Antwort hat CDU-Kreistagsfraktionschef Frank Tanzmann auf ein Schreiben von Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) reagiert, die zu mehr Engagement in der Drogenprävention aufgerufen hat.

15.04.2019

Die Starkenberg Gruppe fördert im Altenburger Land Sande und Kiese, die auf Baustellen in der gesamten Bundesrepublik gefragt sind. Die Lagerstätten enthalten Rohstoffe für besonders hochwertigen Beton. Zudem ist das Unternehmen Entsorger für bestimmte Abfälle, was in der Nachbarschaft für Kritik und Ängste sorgt.

15.04.2019