Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Das sind die Meldungen des Tages aus dem Altenburger Land
Region Altenburg Das sind die Meldungen des Tages aus dem Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:02 12.02.2020
Auch abseits der großen Geschichten ist im Altenburger Land einiges los. Die OVZ liefert den aktuellen Überblick. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburger Land

Neben den großen Geschichten gibt es im Altenburger Land auch viele kleinere Dinge. Und auch diese sind es wert, gemeldet zu werden. Die OVZ liefert den aktuellen Überblick.

Bommeln für Nordplatz: Erste Spenden eingetroffen

Altenburg: Der Aufruf, Wolle oder selbst hergestellte Bommeln für einen Vorhang für den Nordplatz zu spenden, stieß auf positive Resonanz. Erste Gaben sind bereits beim Bürgerverein in Altenburg-Nord eingegangen, sodass die Arbeit an dem großflächigen Wandschmuck schon begonnen hat. Die Nachricht von dem ungewöhnlichen Vorhaben erreichte sogar Spendenwillige in Bayern: 40 Bommeln einer Frau aus Ansbach wurden im Bürgerzentrum in der Otto-Dix-Straße 44 abgegeben.

Benötigt werden die Bommeln wie berichtet für die Verschönerung einer fast 30 Meter langen Betonstützwand. Die Akteure benötigen neben Woll-Spenden auch selbst hergestellte Bommeln im Durchmesser von 10 bis 25 Zentimetern. Die Farbe spielt keine Rolle. Wolle oder Bommeln können im Bürgerzentrum Otto-Dix-Straße 44 bis zum 31. März abgeben – dienstags von 9 bis 12 und mittwochs von 12 bis 16 Uhr entgegengenommen. Telefonische Termine können unter 03447 844639 vereinbart werden. Die Eröffnung des Nordplatzes wird am 30. April sein.

Bundespolizei berät zu Berufen

Altenburg: Zu einem Berufsberatungsgespräch lädt am Donnerstag, den 13. Februar, die Bundespolizei in Altenburg ein. Die Veranstaltung findet von 13 bis 18 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit statt, teilte die Bundespolizei gestern mit. Interessierte können sich unter anderem einen Überblick über die Voraussetzungen des Berufs eines Bundespolizisten/einer Bundespolizistin verschaffen. Mit dabei sind die für Thüringen zuständigen Einstellungsberater der Bundespolizei. Diese informieren über die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeitsfelder, erläutern die allgemeinen Voraussetzungen für die Eignungsauswahlverfahren, den Ausbildungs- und Studienverlauf sowie die Möglichkeiten der späteren Verwendung. Derzeit sind Bewerbungen für März 2021 und September 2021 möglich. Mit der Nachwuchskampagne „Mit Sicherheit vielfältig“ werden junge Menschen auch gezielt im Internet angesprochen. Detaillierte Informationen zu Einstellungsvoraussetzungen und Werdegang bei der Bundespolizei – insbesondere für Polizeivollzugsbeamte – finden sich hier.

Tipps für Vereinsleute im Café

Altenburg: Am 18. Februar ab 17 Uhr lädt das Projekt „Engagement mit Zukunft“ zum ersten Engagement-Café ins Stadtmensch-OpenLab in der Altenburger Moritzstraße 6 ein. Geplant ist ein kostenfreies Forum für Vereinsverantwortliche, heißt es in einer Pressemeldung. Vereinsakteure können sich von Fachleuten nützliche Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit, zu Kooperationen mit Kindertagesstätten oder Schulen, aber auch um Entlastung von Vorständen holen.

Eine Anmeldung bis spätestens 14. Februar ist nötig – unter Telefon 03447 8953623 oder per E-Mail an info@w-hochdrei.de.

Nobitz kauft Mähgerät für 100 000 Euro

Nobitz: In seiner ersten Sitzung 2020 hat der Nobitzer Gemeinderat Investitionen von rund 130 000 Euro auf den Weg gebracht. So bekommen die Anwohner der Turnerstraße für 26 000 Euro fünf Parkplätze gebaut. Außerdem konnte davon das Sportlerheim in Zehma für 5000 Euro mit einem neuen Fliesenboden ausgestattet und für den Bauhof ein Mähgerät für rund 100 000 Euro gekauft werden. Trotz der schwindelerregenden Preise winkte der Gemeinderat die Beschlüsse diskussionslos durch.

Damit liegen die Investition unterhalb der neu geschaffenen „Wertuntergrenze für Investitionen von erheblicher finanzieller Bedeutung“. Die wurde vom Gemeinderat auf 150 000 Euro festgelegt und dementsprechend die Geschäftsordnung der Kommune verändert. Der Thüringer Rechnungshof hatte bei einer Prüfung im Vorjahr das Fehlen einer solchen Wertuntergrenze bemängelt. Der Landesgesetzgeber verlangt einen solchen Grenzwert, um Kommunen beispielsweise vor hohen Folgekosten zu bewahren.

Von OVZ/reu

Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann hat sich von einem seiner Wahlversprechen verabschiedet. Wie der CDU-Politiker auf OVZ-Nachfrage sagte, wird es auf absehbare Zeit keine Bürgermeister und Ortsteilräte in den Stadtteilen Nord und Südost geben.

12.02.2020

Eine ganze Reihe von Einbrüchen hat die Beamten im Altenburger Land in den vergangenen Tagen auf Trab gehalten. Sowohl in Altenburg als auch in Lucka schlugen die Täter zu. Die Polizei sucht nun Zeugen der Taten.

12.02.2020

Die Wohnungsgenossenschaften in Altenburg haben sich längst zu Stadtbildgestaltern entwickelt. Und diese Unternehmensform bietet in der Skatstadt Potenzial für einiges mehr, findet unser Autor.

12.02.2020