Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Der nächste Automatenknall am frühen Morgen – diesmal in Altenburg-Nord
Region Altenburg Der nächste Automatenknall am frühen Morgen – diesmal in Altenburg-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 09.02.2020
Die Polizei musste am frühen Sonntagmorgen nach Altenburg-Nord ausrücken. (Symbolfoto) Quelle: imago images / Ralph Peters
Altenburg

Schon wieder eine frühmorgendliche Automatensprengung im Altenburger Land: Nachdem am Samstag gegen 4 Uhr ein Geldautomat in Meuselwitz in die Luft geflogen ist, knallte es am Sonntag kurz nach 4 Uhr erneut. Diesmal in Altenburg-Nord. Anwohner der Siegfried-Flack-Straße hörten einen lauten Knall und alarmierten die Polizei. Die Beamten fanden einen völlig zerstörten Zigarettenautomaten vor. Dem ersten Anschein nach hatten Unbekannte dort Pyrotechnik platziert und das Gerät damit aufgesprengt. Die Täter hatten offenkundig Erfolg: Sie flohen mit einer bislang unbekannten Menge an Tabakwaren sowie Bargeld. Auch die Meuselwitzer Automaten-Sprenger sind noch auf der Flucht.

Von Kay Würker

Der gesprengte Geldautomat in der Meuselwitzer Innenstadt beschäftigt Polizeibeamte in mehreren Bundesländern. Auch am Sonntag läuft die Suche nach den Tätern und dem Fluchtfahrzeug auf Hochtouren. Und es gibt auffällige Parallelen zu einem Vorfall in Zeitz.

09.02.2020

Autofahrer bei Wilchwitz machten am Sonnabend eine ungewöhnliche Entdeckung. Ein Auto war jenseits der Leitplanke im Bach gelandet. Doch vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

09.02.2020

Das erlebt auch die Polizei nicht alle Tage: Ein Mann hat am Freitag in Altenburg eine Frau mit seinem Kleinbus schwer verletzt und bot ihr dann Geld an, damit sie nicht zur Polizei geht.

09.02.2020