Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Einzigartige Malereien im Herrenhaus Oberzetzscha restauriert
Region Altenburg

Einzigartige Malereien im Herrenhaus Oberzetzscha restauriert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 21.01.2021
Diplom-Restaurator Martin Lehmann arbeitet im 1567 errichteten Renaissance-Herrenhaus Oberzetzscha.
Diplom-Restaurator Martin Lehmann arbeitet im 1567 errichteten Renaissance-Herrenhaus Oberzetzscha. Quelle: Ronny Seifarth
Anzeige
Altenburg

Das Renaissance-Herrenhaus des ehemaligen Ritterguts in Oberzetzscha war ein weiteres Mal der Arbeitsplatz von Restauratoren. In den vergangenen Monaten haben sie die noch offenen Leistungen bei der Instandsetzung beziehungsweise Konservierung und Restaurierung der Wandbekleidungen innen und Deckenbekleidungen der Hauskapelle fortgeführt. Das teilte die Altenburger Stadtverwaltung jetzt mit.

Möglich wurde dies mithilfe von Spendenmitteln einer ehemaligen Altenburgerin, Spendenmitteln des ehemaligen Fördervereins „Renaissance-Herrenhaus Oberzetzscha“, Fördermitteln des Landes Thüringen und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz sowie Eigenmitteln der Stadt Altenburg.

Einzigartige Malereien mit vielen religiösen Motiven

Die Arbeiten der Restauratoren hatten im Herbst des Vorjahres begonnen und sind jetzt in der finalen Phase. Nach der durchgeführten Feinfreilegung, Reinigung, Riss- und Hohlstellenbehandlung sowie Strukturfestigung sandender Putzbereiche an den Wänden werden derzeit abschließende Putzergänzungen mit im Umgebungston eingefärbten Mörteln sowie partielle Retuschen durchgeführt. Das Ziel der Maßnahme besteht in der abschließenden Gestaltung der in ihrer Ausführung im thüringischen Raum vermutlich einzigartigen Malereien.

Der Raum, der vermutlich als Hauskapelle genutzt wurde, enthält vielfarbige Bemalungen, ausgeführt in Seccotechnik. Der unbekannte Künstler widmete sich religiösen Motiven. So sind in den Ecken der Gewölbekappen Engelsfiguren mit den Leidenswerkzeugen der Kreuzigung Christi und geflügelte Tierfiguren (Löwe, Adler, Stier und Engel – Symbole der Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) zu sehen, an der Südwand eine Trinitätsdarstellung, an der Westwand Jakobs Traum von der Himmelsleiter.

Von LVZ