Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Elly Graulich feiert 105. Geburtstag
Region Altenburg Elly Graulich feiert 105. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 14.02.2019
Elly Graulich wurde am 14. Februar 1914 geboren. Am Donnerstag feierte sie in Rositz ihren 105. Geburtstag. Quelle: Mario Jahn
Rositz

Das strahlende Lächeln ist ansteckend. Und das, obwohl Elly Graulich in der finalen Nacht vor ihrem großen Ehrentag schon ein wenig nervös gewesen ist. „Ja, ich war schon ein bissel aufgeregt. Man wird ja nicht jeden Tag 105“, sagt sie. Und lacht wieder. Ja, so unglaublich es klingen mag: Elly Graulich, geboren am 14. Februar 1914, feierte am Donnerstag ihren 105. Geburtstag. Seit drei Jahren lebt sie im Seniorenpark Voigt’sches Gut in Rositz. Kurz vor ihrem 102. Wiegenfest sei sie in die Einrichtung gekommen.

Immer in der Landwirtschaft gearbeitet

Zuvor hatte sie noch mit ihrem Sohn Dieter im Haus ihrer Eltern, in dem sie mit fünf Geschwistern aufwuchs, im Meuselwitzer Ortsteil Neupoderschau gelebt. „Esel hieß das nur umgangssprachlich“, erzählt die 105-Jährige und erklärt: Der Ort sei umgangssprachlich so genannt geworden, weil ein Gastwirt immer einen Esel vor seinem Lokal stehen hatte. Ihr gesamtes Arbeitsleben verbrachte Elly Graulich als Haushälterin bei einem Bauern, erzählt sie. „Da hab ich alles gemacht, was in einer Landwirtschaft so anfällt. Ja, das war sicher auch sehr harte körperliche Arbeit, aber es hat auch viel Spaß gemacht.“

Hohes Alter war nicht absehbar

Ihren späteren Mann, Harry Graulich, habe sie bei der Blasmusik kennengelernt. 1940 wurde Elly Graulich dann Mutter. „Ich hatte sehr schöne Zeiten“, erinnert sie sich zurück und lächelt wieder. Heute lebt Sohn Dieter noch immer in dem Haus in Neupoderschau und schaut mehrmals die Woche bei seiner Mutter in Rositz vorbei. „Ich bin froh, dass ich ihn habe“, sagt Elly Graulich. Was aber ist das Geheimnis dieses hohen Alters? „Kann ich nicht sagen. Mit 102 habe ich ja gerechnet, aber 105“, sagt sie scherzhaft. „Ich will es gar nicht glauben.“ Vorzeichen für ein derart hohes Alter habe es in ihrer Familie nicht gegeben, erzählt sie weiter. Ihr Vater sei nur 51 Jahre alt geworden, ihre Mutter 67.

Herzliches Lachen steckt an

Und da ist wieder dieses herzliche Lachen, als Lutz Siegmann, der Leiter des von der Arbeiterwohlfahrt betreuten Voigt’schen Guts mit aktuell 88 Bewohnern eintritt und die vielen Blumen und Geschenke hübsch auf dem Tisch drapiert. „Herr Siegmann ist hier Hausmeister“, sagt die Jubilarin wieder mit einem Lachen.

Neckt die nachweislich älteste Rositzerin etwa den Leiter der Einrichtung? „Bei ihr bin ich immer der Hausmeister und das ist doch ok“, sagt Siegmann und tätschelt liebevoll Elly Graulichs Schulter. Sie fühlt sich im Voigt’schen Gut sichtlich wohl. „Die Leute sind nett und Essen und Trinken schmecken“, sagt sie. Und gab’s zu einem derart hohen Ehrentag noch ein paar Überraschungen?

Torte als Überraschung

Zum Mittag wurde diesmal auf den sonst so geliebten Griesbrei zwar verzichtet. Das wäre wohl in Summe auch etwas zu viel an Süßem auf einen Schlag gewesen. Dafür wartete aber zur Kaffeezeit eine liebevoll gestaltete Torte auf die Jubilarin. „Die hat sie sich gewünscht“, verrät Siegmann.

Angeschnitten wurde die dann zur gemeinsamen Kaffeerunde am Nachmittag. Und vielleicht gab es dann auch noch einen Eierlikör hinterher. Denn den mag Elly Graulich mindestens ebenso, wie Griesbrei oder Torte.

21 Bewohner sind im Kreis 100 und älter

Auf jeden Fall ist Elly Graulich mit ihren 105 Jahren die älteste Rositzerin. Den Rang des ältesten Bewohners im Landkreis hält aber eine Dame aus Gößnitz, die in diesem Jahre ihrem 108. Wiegenfest entgegen sieht. Wie viele Frauen und Männer mit 100 und mehr Lebensjahren unter den 90 650 Einwohnern des Altenburger Landes (Stand 31. Dezember 2017) leben, war nur sehr aufwendig zu ermitteln. Denn eine zentrale Datensammlung existiert nicht. Auskünfte dazu müssen von jedem Einwohnermeldeamt in jeder Kommune oder Verwaltungsgemeinschaft abgefragt werden.

Aktuell sind 21 Frauen und Männer im Landkreis 100 Jahre oder sogar älter. Im Einzugsbereich des Einwohnermeldeamtes Altenburg sind es sechs, wobei eine Frau mit 103 Jahren die älteste Altenburgerin ist. Neben Elly Graulich in Rositz leben in der Ex-Chemiearbeitergemeinde noch zwei Herren im Alter von 100 Jahren, in Gößnitz ist neben der Rekordhalterin mit 107 Jahren noch eine weitere Hundertjährige bekannt.

Vier Hundertjährige leben derzeit in Meuselwitz – die Älteste ist 102 und eine Frau mit 100 Lenzen wohnt in Lucka, derer zwei in Nobitz. In Schmölln sind es drei Hundertjährige, wovon einer sogar schon 101 Jahre jung ist, in der VG Pleißenaue gibt es derzeit keinen solchen Altersjubilar.

Von Jörg Wolf

Ein seltenes Naturschauspiel war jetzt in der Altenburger Spiegelgasse zu beobachten: Ein Sperber-Weibchen schlug im Tiefflug eine Taube. Doch für das Opfer des Angriffes endete die Attacke glimpflich.

14.02.2019

In Ostthüringen und damit auch im Altenburger Land wohnen die eifrigsten Lotto-Spieler. Dieses Fazit für 2018 zieht Lotto Thüringen, das im vergangenen Jahr über 160 Millionen Umsatz mit der Hoffnung auf den schnellen Reichtum machte.

14.02.2019

Altenburg sagt Rasern den Kampf an. Wie Oberbürgermeister André Neumann (CDU) verkündete, plane man derzeit, Temposünder selbst zu blitzen. Für den Rathauschef stellen sie eine Sicherheitsgefahr dar, die zusätzlichen Einnahmen seien für ihn Nebensache.

14.02.2019