Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Es rockt wieder in Schmölln: Neuer Anlauf fürs Open-Air an der Sprotte
Region Altenburg

Es rockt wieder beim Schmöllner MusicClub: Neuer Anlauf fürs Open-Air an Sprotte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 15.09.2021
Die Rockband Jaded ist vom klassischen Hardrock der alten Schule beeinflusst.
Die Rockband Jaded ist vom klassischen Hardrock der alten Schule beeinflusst. Quelle: peer
Anzeige
Schmölln

Nachdem die letzte Veranstaltung wegen des regenreichen Wetters abgesagt werden musste, nehmen die Organisatoren des Open-Airs an der Sprotte einen neuen Anlauf. Die sechste Freiluft-Veranstaltung des Schmöllner MusicClubs steigt am 18. September. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. „Und da haben wir mit Hannes Bauer ein echtes Schwergewicht am Start“, kündigt Jürgen Hillig vom MusicClub an. „Der langjährige Gitarrist aus Udo Lindenbergs Panikorchester ist wieder zu Gast. Als zweite Band des Abends wird sich die Rockband Jaded präsentieren.“

Hannes Bauer ist der langjährige Gitarrist aus Udo Lindenbergs Panikorchester. Quelle: peer

Hannes Bauer kommt mit dem Orchester Gnadenlos. Dieses besteht aus drei Mann, die den Rock’n’Roll entweder erfunden haben oder er ist für sie erfunden worden. Die deutschen Texte entspringen allesamt dem Rock-’n’-Roll-Zigeunerleben zwischen Pommesbude, Autobahn-Raststätte, Hilton-Hotel und Hamburg-St. Pauli, wirbt der MusicClub. Die Band – mit Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass – schreibe ihre Texte selbst, man habe es also nicht mit einer Nachspielband zu tun.

Hannes Bauer gelte gemeinhin als einer der besten Rock-’n’-Roll-Gitarristen Deutschlands. Am Schlagzeug sitzt Drummer Julien Kravetz aus Hamburg. Er entstammt der berühmten Kravetz-Familie, sein Vater ist Jean-Jaques Kravetz, Pianist bei Udo Lindenberg, sein Bruder ist Pascal Kravetz, Keyboarder bei Peter Maffay. Julien trommelte schon in zahlreichen Bands, unter anderem auch bei Lindenberg und Maffay.

Jaded zelebriert bluesgetränkten Rock’n’Roll

Die drei Typen von Jaded wiederum haben sich der bodenständigen Rockmusik verschrieben. Ohne viel Schnickschnack werde die rohe Energie von bluesgetränktem Rock’n’Roll zelebriert. Vom klassischen Hardrock der alten Schule beeinflusst, bieten die drei Jungs ihre Interpretation eines Powertrios. Bluesrock-Grooves gefolgt von Heavy-Rock-Brechern gestalten das Live-Programm.

Ab sofort können Karten zusätzlich zur Abendkasse auch online unter www.musicclub-sln.de/ erworben werden.

Von LVZ