Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Filiale in Altenburg-Südost schließt, „DirektFiliale“ öffnet
Region Altenburg Filiale in Altenburg-Südost schließt, „DirektFiliale“ öffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 29.06.2019
Die Sparkassen-Filiale in Altenburg-Südost hatte am Freitag letztmalig geöffnet. Ab Juli sind die Räume ausschließlich mit SB-Geräten ausgestattet. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Im Oktober berichtete die OVZ exklusiv darüber, nun steht der Vollzug an: Die Sparkasse schließt ihre Filiale in Altenburg-Südost. Zum 30. Juni ist offiziell Schluss, am Freitag waren letztmalig Mitarbeiter vor Ort, um Kunden zu empfangen. Ab Montag hält das Kreditinstitut vor Ort stattdessen verschiedene Selbstbedienungsgeräte vor – und startet seine seit Längerem vorbereitete „DirektFiliale“ im Internet.

Wie berichtet, begründet die Sparkasse den Personalrückzug am Stadtwald mit veränderten Kundenströmen. Gerade in Südost sei eine überdurchschnittliche Affinität zur Kontoführung per Internet festzustellen beziehungsweise nutzten viele dort wohnende Kunden bereits rege die Standorte am Kornmarkt und in der Wettinerstraße. Dennoch war nach Bekanntwerden der Schließungspläne Kritik laut geworden, unter anderem von Oberbürgermeister André Neumann (CDU) und dem örtlichen Bürgerverein.

Mehr Technik am SB-Standort als geplant

Die Sparkasse hat ihre Pläne nun noch einmal leicht überarbeitet: Es wird mehr Technik am SB-Standort Südost vorgehalten als ursprünglich vorgesehen. Der bereits vorhandene Ein- und Auszahlautomat werde mit einem Multifunktionsterminal ergänzt, das zum Beispiel für Überweisungen, Daueraufträge, Kontostandsabfragen und Kontoauszüge genutzt werden kann. „Im zweiten Halbjahr 2019 sind überschaubare Umbaumaßnahmen erforderlich. Sollte hierfür eine Schließzeit erforderlich sein, werden wir diese für die Kunden so gering wie möglich halten und dazu rechtzeitig informieren“, kündigte Bernd Wannenwetsch, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Altenburger Land, auf Anfrage an. Alle Mitarbeiterinnen der Filiale Südost blieben weiterhin als Beraterin oder Servicemitarbeiterin tätig. „Die Beraterinnen betreuen ihre Kunden ab Juli in der Wettinerstraße.“

DirektFiliale“ startet am 1. Juli

Neu ist ab 1. Juli die „DirektFiliale“. „Wir haben damit unser Leistungsangebot extrem erweitert“, betonte Wannenwetsch. Das Internet basierte Angebot biete denselben Beratungs- und Produktumfang wie stationäre Filialen, schaffe aber zusätzliche Flexibilität, heißt es von der Sparkasse. Damit soll es Kunden möglich sein, Bankgeschäfte zu erledigen, ohne zwischendurch das Medium zu wechseln, also etwa vom Computer ans Telefon zu müssen. Zur Verfügung stünden die Kanäle Telefon, Videochat, Textchat, Mail oder Elektronisches Postfach. Der Kunde könne dabei von Sparkassenmitarbeiterinnen unterstützt werden. Möglich werde das zum Beispiel durch Co-Browsing: „Da teilen sich Berater und Kunde während eines Telefonats eine gemeinsame Internetseite. Der Berater kann Dinge zeigen oder markieren. Der Kunde übernimmt die Maus und der Berater begleitet ihn dabei“, berichtet die Sparkasse. „Beim Screen-Sharing hat der Berater die Möglichkeit, den Kunden im Gespräch visuell durch das Zeigen von Schaubildern zu unterstützen. Der Kunde sieht das, was der Berater sieht und kann damit alles direkt mitverfolgen.“

Nötig ist allerdings eine stabile und schnelle Internetverbindung. In ihrer Internetfiliale bietet die Sparkasse Altenburger Land einen Systemcheck an, den Kunden zu Hause durchführen können.

Von Kay Würker

Ein Herz für Kinder – genau genommen für Ferienkinder aus Weißrussland – hat Gabriele Kirmse seit 20 Jahren. So lange schon lädt die Altenburgerin Schülerinnen und Schüler aus dem von der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl verseuchten Gebiet ein, um im Altenburger Land ein paar unbeschwerte Tage zu erleben.

29.06.2019

Die Gemeinde Nobitz beschäftigt ab August einen fest angestellten Gerätewart für die Feuerwehr. Der soll sich künftig unter anderem um die umfangreiche Wartung der Technik der insgesamt 13 Ortsteilwehren kümmern.

29.06.2019

Sicher und souverän im Sattel sitzen: Das lernten im jetzt zu Ende gehenden Schuljahr zahlreiche Grundschüler im Altenburger Land im Zuge ihrer Fahrradausbildung. Die jeweils Besten traten jetzt zur großen Abschlussveranstaltung an – und sahen sich dabei so mancher kniffligen Aufgabe gegenüber.

29.06.2019