Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Freie Fahrt am Altenburger Teichknoten
Region Altenburg Freie Fahrt am Altenburger Teichknoten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 28.06.2018
Nach gut anderthalb Jahren Bauzeit am Regenüberlaufbecken in der Käthe-Kollwitz-Straße machen Carsten Grimm von der Bauüberwachung, Waba-Chef Martin Wenzel, OB Michael Wolf, Ewa-Bauleiter Ulrich Vanheiden, Planer Daniel Hupfer und Peter Schiffer von der Baufirma (v.l.) am Altenburger Teichknoten den Weg frei. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Es ist geschafft: Nach gut anderthalbjähriger Bauzeit ist das Regenüberlaufbecken am Altenburger Teichknoten am Donnerstag offiziell eröffnet worden. Damit können Autos & Co. am Großen Teich und in der Käthe-Kollwitz-Straße ab Freitag wieder wie gewohnt fahren. Mit Gesamtkosten von etwas mehr als 3,5 Millionen Euro überschritt das Vorhaben des Wasserver- und Abwasserentsorgungsbetriebes Altenburg (Waba) das Budget von 3,3 Millionen Euro nur leicht.

Entspannung für Südost

Auch deswegen zeigte sich Waba-Chef Martin Wenzel erleichtert. „Es ist tatsächlich fertig“, sagte er aufgrund des schwierigen Großprojekts, das nicht nur die Abwassersituation in Südost entspannen, sondern auch die Blaue Flut entlasten soll. „Das Bauwerk ist dazu da, die Schmutzfracht aufzufangen, aufzuhalten und nach dem Starkregen kontrolliert zur Kläranlage zu bringen.“ Zudem merkte er selbstkritisch an, dass man sich mit dem Ziel, die Kollwitz-Straße bereits Ende 2017 freizugeben, „zu weit aus dem Fenster gelehnt“ habe. Dennoch sei man planmäßig fertig geworden.

1000 Tonnen Beton

Warum das nichts wurde, liegt unter anderem an der Größe des Beckens und Problemen bei dessen Bau. So flossen rund 1000 Tonnen Beton in das Bauwerk, für das man teilweise in einen Porphyrfels hineingehen musste. „Die Rechteck-Kanale sind so groß, dass normale Menschen hindurchgehen können“, erklärte Wenzel die Dimensionen am 553 Kubikmeter fassenden Becken.

Von Thomas Haegeler

Altenburg steht ein bewegtes Wochenende bevor: Mehr als 200 Gäste aus den Partnerstädten Offenburg und Olten werden am Samstag gemeinsam mit den Skatstädtern feiern. Außerdem erlebt der Altenburger Kultursommer mit dem Klassik-Open-Air einen Höhepunkt, der bereits am Freitagabend auf dem Markt erklingt.

28.06.2018

Polizei und Feuerwehr mussten am Mittwoch zu einem Einsatz nach Nobitz (Kreis Altenburger Land) ausrücken. Ein Baum war dort auf eine Stromleitung gekippt.

28.06.2018

Der Meuselwitzer Hainbergsee-Förderverein hat bereits zu Jahresbeginn ein neues Domizil am Ufer im Penkwitzer Weg gepachtet. Das Gelände soll mittelfristig als Anlaufpunkt für Vereinsaktivitäten dienen. Doch einige Anwohner vermuten einen anderen Zweck – und kritisieren Bürgermeister Udo Pick.

28.06.2018