Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Frühlingsnacht zieht Massen in die Altenburger Innenstadt
Region Altenburg Frühlingsnacht zieht Massen in die Altenburger Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 24.03.2019
Die Gassen waren voll, die Stände gut besucht: Die Frühlingsnacht lockte erneut zig Besucher in die Altenburger Innenstadt. Quelle: Jörg Reuter
Altenburg

Shoppen, bummeln, einfach mal die Seele baumeln lassen: Die Altenburger Frühlingsnacht hatte auch zur 19. Auflage einiges zu bieten, zog die Menschen in Massen in die Innenstadt. Auch die OVZ hat sich ins Getümmel gestürzt und Eindrücke gesammelt.

17:30 Uhr: In der Ferne trommelt es bereits, das Wetter passt und die Scharen strömen in die Stadt. Kann losgehen.

Weinend sitzt ein kleines Mädel mit blonden Zöpfen im Schwarm der Fackelumzügler auf den Schultern ihres Opas. Um den Hals ihre eigene kleine Trommel, die Sambatruppe von „Como Vento“ fest im Blick, die gerade an der Brüderkirche Richtung Markt abbiegt. „Ich dachte, sie weint, weil sie Angst hat wegen dem Lärm“, sagt ihr Opa. „Dabei laufe ich ihr einfach nicht schnell genug…“

Miriam (6), Maya (8) und Marie (4) titschen wie die Flummis über den Markt. „Als Erstes lassen wir uns gleich schminken. Als Prinzessin und als Katze“, sprudelt es aus ihnen raus. Die Mamas nicken und flüstern: „Jetzt müssen wir nur noch rausfinden, wo?“

Herrliches Wetter, buntes Programm, gut gelaunte Gäste: Die Altenburger Frühlingsnacht 2019 war ein voller Erfolg. Tausende Fußreisende ließen sich durch die Gassen treiben, bogen in die zahlreichen geöffneten Geschäfte ein und sammelten im Mix aus Kultur, Gastronomie und Einkaufserlebnis vielfältige Eindrücke. Die OVZ lud zur zweiten Pressenacht.

Vielleicht bei der OVZ Pressenacht? Dort stehen besonders Schmetterlinge hoch im Kurs und die Gewinnspielbox muss fünf Mal geleert werden. Parallel schauen zig Besucher hinter die Kulissen der Redaktion und lassen sich erklären, wie ihre Zeitung Tag für Tag entsteht.

Vor Touristeninformation und Farbküche muss eine bunte Truppe aus Biene Maja, „Herr Erdbeere“ und hübsch geschminkten Helfern ihre Stadtmensch-Umfrage immer wieder für Erinnerungsschnappschüsse mit begeisterten Besuchern unterbrechen.

Am Stand des Jugendcafé Altenburg läuft die Fritteuse heiß. Pommes mit selbst gemachten Dips werden kiloweise von Janek Voos und seinen Mitstreitern unters Volk gebracht, während Alexander Fischer für die „I love Jugendcafe“-Button Produktion zuständig ist. „Ich bin erstaunt, wie viele Leute uns doch schon kennen und sich erkundigen. Das fühlt sich gut an“, bekennt er. Der Nächste bitte!

Sylvia Sprotte aus Altenburg lässt sich zusammen mit Sohn Nathanael (5) und zahlreichen Freunden durch die Frühlingsnacht treiben. Mit dabei, die sechsjährige Leana – und ihre Taschenlampe. „Die brauche ich, wenn’s nachher ganz finster ist“, erklärt die Vorschülerin mit wichtiger Miene.

Wo sonst, als in der Schnupphase’schen Buchhandlung „übt“ der Osterhase das Verstecken für das nahende Fest? Hübsch verpackt, wollen Bücher im ganzen Laden gefunden werden. Gleich drei Mal hat Familie Marko Glück. „Meine Mama arbeitet in Altenburg und zeigt uns heut’ mal die Stadt“, verrät Julian (fast 10).

Ein Paar graue Sneaker sind die „Schuhe des Jahres“ für Ulrich Fritzsche aus Altenburg. Den Bummel durch diese besondere Nacht mit ein bisschen Shopping bei Walker’s zu starten, hat für ihn und Ehefrau Monika Tradition. „Das machen wir seit Jahren so. Ein Sektchen, ein Paar neue Schuhe und der Abend kann losgehen“, erzählt sie lachend.

Auch musikalisch ist zur Frühlingsnacht jede Menge Abwechslung angesagt: Leierkastenklänge vorm CDU-Büro und Schlagerparty bei Dünewald’s münden in fetten Goulash-Bass auf dem Markt. Altenburger Allerlei to go.

Premiere im doppelten Sinne für Musiker Manuel Schmid und Marek Arnold in der CD-Abteilung von Müller. Ihr neues Album „Zeiten“ präsentieren sie in ungewohnter Kulisse. „So voll war es hier seit Jahren nicht“, kommentiert Filialleiter Peer Jakobson süffisant.

22 Uhr: Zapfenstreich – denkste! In der Sparkassen-Filiale steppt noch immer der Bär, der sich später in die Music Hall trollt – zur ersten Afterhour-Party für alle.

Von Maike Steuer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endlich hat's geklappt! Der ZFC Meuselwitz hat sich im Abstiegskampf Luft verschafft und sich am Sonntag bei Union Fürstenwalde 2:0 durchgesetzt. Romarjo Hajrulle  und Alexander Dartsch trafen.

24.03.2019

Erfolgreicher Einsatz in Lucka: Im Zuge einer Verkehrskontrolle ging den Beamten am Wochenende ein Mann ins Netz, der unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs war. Auch seine Mitfahrer waren alles andere als unbescholten.

24.03.2019

Das Geheimnis ist gelüftet: Die Sportlerwahl 2018 hat ihre Sieger und Platzierten. Mehrere Hundert Gäste feierten ihre Helden am Samstagabend im Kulturhof Kosma in einer rauschenden Nacht des Sports.

23.03.2019