Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Garbisdorfer suchen neuen Schützenkönig
Region Altenburg Garbisdorfer suchen neuen Schützenkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 20.06.2018
Zur Eröffnung des Schießens wird auch wieder der Täubchentanz von Kita-Kindern und Grundschülern der Region aufgeführt. Quelle: Dietmar Wuth
Garbisdorf

Viel zu erleben gibt es am Wochenende am Quellenhof Garbisdorf. Zum inzwischen 33. Mal wird am Sonnabend und Sonntag zum großen Vogelschießen geladen.

Erste Amtshandlung: Ein Fass Bier spendieren

Nachdem das Schießen ab dem Jahr 1909 mit Unterbrechung bis zum Zweiten Weltkrieg stattfand, wurde der Wettstreit anlässlich des 650. Gemeindejubiläums wiederbelebt. Seit 1986 treten die Schützen wieder an, um auf den aus 48 Teilen bestehenden, handgefertigten Vogel zu zielen.

Teilnehmen am Wettbewerb kann jeder Einwohner oder Gast, die Reihenfolge der Schützen wird ausgelost. Sieger ist traditionell der Schütze, durch dessen Treffer das letzte Rumpfteil des Vogels zu Boden fällt. Der Schützenkönig oder die -königin spendiert im Anschluss als erste Amtshandlung ein Fass Bier für alle Anwesenden.

Von Brandbekämpfung bis Orgelmusik

Wie immer haben die Verantwortlichen des Heimatvereins auch in diesem Jahr ein buntes Rahmenprogramm um das Vogelschießen gestrickt, das weit über den eigentlichen sportlichen Wettstreit hinausgeht. So präsentiert die Freiwillige Feuerwehr Göpfersdorf zum Start am Sonnabend um 14 Uhr ihr Können, zeigt Möglichkeiten, einen Brand zu löschen und informiert insbesondere über allerlei Fehler, die bei der Brandbekämpfung zu vermeiden sind.

Um 15 Uhr spielt die Feuerwehrkapelle Hohenstein-Ernstthal zum Platzkonzert auf und läutet so den Kindernachmittag mit Kindervogelschießen und -karussell, alten Kinderspielen und Hüpfburg ein. Ein Orgelkonzert mit Gustavo la Cruz steht ab 17 Uhr zum Abschluss der Bauarbeiten in der Garbisdorfer Kirche auf dem Programm, bevor um 21 Uhr „On Fire“ zum Tanz aufspielen. Zum Abschluss des Abends lädt schließlich Gaukler Janko um 22.30 Uhr zur großen Feuershow.

Per Fahrrad von Altenburg nach Garbisdorf

Wer den Rummel rund ums Vogelschießen gern sportlich ins Visier nehmen möchte, hat am Samstag Gelegenheit. Um 10 Uhr startet in Altenburg die nächste Sommerradtour der Tourismusinformation Altenburger Land mit Radführer Steffen Gehrt. Der Ausflug führt nach Garbisdorf sowie zum Komödiantenhof in Engertsdorf. Start ist auf dem Bahnhofsvorplatz in Altenburg.

Die Länge der Tour beträgt etwa 43 Kilometer und verläuft auf überwiegend guten Straßen und Radwegen sowie auf Waldwegen mit welligem Profil, aber mit einigen Steigungen, die etwas Kondition und Ausdauer erfordern, teilt die Tourismusinformation mit. Interessierte können sich bei den Touristikern bis einen Tag vor der Fahrradtour melden – vor Ort am Markt 10 in Altenburg oder telefonisch: 03447 896689. Minimum sind vier Mitfahrer. Das Startgeld beträgt acht Euro.

Wettstreit und Sambaklänge

Der Sonntag startet um 9 Uhr zunächst mit einem Festgottesdienst im Festzelt, bevor um 10 Uhr der amtierende Schützenkönig abgeholt wird. Ab 12.30 Uhr steht dann das eigentliche Vogelschießen auf dem Programm, welches mit dem Setzen der Erntekrone eingeleitet wird. Während die Schützen ihr Glück versuchen, lädt Gaukler Janko ab 13 Uhr ins Kinderland ein, eine Stunde später sorgt ein Auftritt der Tanzgruppe des Heimatverein Tettau für Kurzweil.

Gleiches gilt für die Wierataler Tanzmäuse, die um 15 Uhr ihr Können unter Beweis stellen. Richtig laut wird es gegen 17 Uhr, wenn der neue Schützenkönig erfahrungsgemäß feststeht: Ihm oder ihr zu Ehren spielen die Sambatrommler von Como Vento auf. Ab 18.30 Uhr steht Kinderspaß auf dem Bauernhof auf dem Programm, bevor gegen 19.30 Uhr der Ausklang mit dem Göpfersdorfer und Ehrenhainer Posaunenchor eingeleitet wird.

Schleppertreff und WM-Übertragung

Darüber hinaus lockt am Sonntag auch wieder das beliebte Lanz- und Schleppertreffen mit reichlich Sehenswertem, an zahlreichen Ständen können Besucher zudem Einblicke in historische Handwerkstechnik erhalten. Kunstinteressierte können im Quellenhof einen Blick auf Arbeiten des diesjährigen Holzbildhauer-Pleinairs werfen. Und auch Fußballfreunde kommen auf ihre Kosten: Alle WM-Spiele werden an beiden Tagen live übertragen. Der Eintritt ist frei.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Prinzenraubfestspiele erleben sechste Auflage - Kunz, Ernst und Albrecht sind erwachsen geworden

Die Geschichte ist schon über 560 Jahre alt, aber sie ist aktuell, bis heute: Auf dem Schloss zu Altenburg wird Anfang Juli mit einem Open-Air-Spektakel der Altenburger Prinzenraub aufgeführt. Akteure sind durchweg leidenschaftliche Hobbyschauspieler aus dem gleichnamigen Förderverein. Der Kartenverkauf läuft.

20.06.2018

Neue Blickwinkel dank unterschiedlichster Materialien: Mit seiner ersten großen Schau präsentiert sich der aktuelle Lindenau-Stipendiat Karl-Heinz Bernhardt ab Mittwoch erstmals einem breiteren Publikum. Zu sehen sind im Lindenau-Museum insgesamt zehn Werke aus der Hand des Künstlers.

20.06.2018

Das Landratsamt wird gegen die illegalen nächtlichen Bauarbeiten am Kaufland in Altenburg-Nord nicht juristisch vorgehen. Dazu wären Anzeigen von Anwohnern gegen den Lärm in der Nacht nötig gewesen.

20.06.2018