Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Großbrand in Altenburg beschert Bahnreisenden schlaflose Nacht
Region Altenburg Großbrand in Altenburg beschert Bahnreisenden schlaflose Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 12.06.2017
Während des Brandes war die Bahnlinie gesperrt. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Altenburg

Der Großbrand am vergangenen Donnerstag im Hausweg hielt nicht nur etliche Anwohner auf Trab, sondern bescherte auch rund 20 Reisenden in einer S-Bahn unfreiwillig eine anstrengende Nacht. Wie berichtet, war die Bahnstrecke AltenburgZwickau über Stunden wegen der Löscharbeiten gesperrt. Einer der betroffenen Fahrgäste, die auf dem Weg nach Leipzig in Gößnitz festsaßen, schilderte in einem Brief an die OVZ die Ereignisse. „Feuerwehreinsatz am Rand der Strecke, etwa 30 Minuten Verzögerung“ habe es zunächst geheißen, berichtete Bernhard Kraus aus Freiburg im Breisgau. „Dann wurden alle aufgefordert, in einen Omnibus umzusteigen. Dieser fuhr nach Altenburg. Doch dort stand kein Zug zur Weiterfahrt bereit.“ Zwei engagierte Zugbegleiterinnen hätten noch versucht, Verantwortliche in Leipzig und Berlin zu finden, um eine Abholung zu organisieren. „Doch es konnte gar kein Zug nach Altenburg kommen, da ja wegen des Feuerwehreinsatzes die Oberleitungen abgeschaltet waren. Erst, als aus Leipzig fünf Taxis geschickt wurden, ging es weiter.“ Ankunft in der Messestadt mit dreistündiger Verspätung um 1.30 Uhr. Anschlusszüge waren da längst weg. So mancher habe die Nacht im Hauptbahnhof verbracht, wartend auf den ersten Frühzug. „Die Stimmung in der bunt gemischten Reisegruppe war aber erstaunlich gelassen“, erzählt Bernhard Kraus. „Fast alle konnten die Situation mit Humor ertragen.“

Von Kay Würker