Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Großes Fest: Altenburger Lutherschüler gehen auf Zeitreise
Region Altenburg Großes Fest: Altenburger Lutherschüler gehen auf Zeitreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 17.05.2017
Gwendolin, Edda und die anderen Schüler beschäftigen sich mit der Schulhistorie – und damit auch mit der Entwicklung der Schrift in den vergangenen 125 Jahren.
Gwendolin, Edda und die anderen Schüler beschäftigen sich mit der Schulhistorie – und damit auch mit der Entwicklung der Schrift in den vergangenen 125 Jahren. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Die Steppkes in der Altenburger Martin-Luther-Schule haben in diesem Jahr gleich doppelten Grund zu feiern. Nicht nur, dass der Mann, dem ihre Schule den Namen verdankt, aktuell in aller Munde ist. Auch das Gebäude an der Torgasse 2 hat ein rundes Jubiläum: Vor 125 Jahren wurde das Haus als neue „Mädchenschule“ bezogen. Schon die ganze Woche über sind die knapp 200 Kinder und ihre Lehrer deshalb auf historischen Pfaden unterwegs, üben sich im Schreiben mit Griffel und Feder, basteln alte Spiele, besuchten das Leipziger Schulmuseum. Und sie bereiten den Höhepunkt vor: das große Jubiläumsfest am Sonnabend. Um 10 Uhr steht eine Festveranstaltung für geladene Gäste an, darunter auch viele Ehemalige. Von 11 bis 16 Uhr ist überall auf dem Schulgelände Trubel. Drinnen ist eine Ausstellung „Schule im Wandel der Zeit“ zu sehen, draußen warten Hüpfburg, Kletterbaum und Schauvorführungen. Eine Korbflechterin zeigt altes Handwerk zum Anfassen, auch ein Falkner ist da. Ab 11.30 Uhr treten die Energy Diamonds auf, gefolgt um 12.30 Uhr vom Blasorchester Altenburg. Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Parallel findet im direkten Schulumfeld das 3. Quartiersfest rund um die Roten Spitzen statt. Organisator ist der Quartiersförderverein. Die Roten Spitzen können samt Ausstellung besichtigt werden, zu jeder vollen Stunde gibt es eine Führung.

Von Kay Würker