Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Grüne Woche Berlin: Altenburger Land macht sich messefein
Region Altenburg Grüne Woche Berlin: Altenburger Land macht sich messefein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 07.01.2020
Mike Richter und Lisa Piller von der Tourismusinformation zeigen eine Auswahl der Artikel, mit denen sich das Altenburger Land auf der Grünen Woche präsentieren wird. Quelle: Mario Jahn
Altenburg/Berlin

Kurz vor Beginn der Grünen Woche in Berlin laufen auch im Altenburger Land die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Landkreis präsentiert sich diesmal in einem Hofladen, in dem sich abwechselnd verschiedene Direktvermarkter und Partner mit ihren Produkten präsentieren, kündigt das Landratsamt an.

Damit ist das Altenburger Land in guter Gesellschaft. Denn am großen Messestand des Freistaates Thüringen in Halle 20, direkt am Eingang Nord, finden sich eine ganze Reihe von Hofläden verschiedener Regionen Thüringens. „Der Freistaat folgt in diesem Jahr dem Verbrauchertrend und serviert mehr denn je regionale Produkte. Denn hier ist der Genuss nahezu überall zu erleben“, teilt das Thüringer Landwirtschaftsministerium mit. „Neben den Klassikern – wie gutes Bier, Bratwurst und Klöße – können die Besucherinnen und Besucher unter anderem in den Hofläden appetitliche Köstlichkeiten probieren und sich gleichzeitig über Reisen in das grüne Herz Deutschlands informieren.“

Altenburger Land kommt mit Huckelkuchen und Straußenwurst

Das Altenburger Land muss sich in dieser Hinsicht nicht verstecken, wird unter anderem mit Altenburger Huckelkuchen der Bäckerei Strobel, Straußen-Wurstwaren aus Hartha, Ziegenprodukten vom Holler-Hof Jonaswalde sowie Heil- und Gewürzpflanzen aus Lohma punkten, stellt das Landratsamt in Aussicht.

Die Angebote aus dem Altenburger Land werden über die gesamte Messezeit – vom 17. bis 26. Januar – im Hofladen präsent sein. Tageweise sind zudem die Anbieter selbst vor Ort, wechseln sich im Hofladen ab. Auch Lisa Piller von der Tourismusinformation Altenburger Land bezieht am 22. und 23. Januar in Berlin Position, um spezielle Fragen des (Fach-)Publikums zu beantworten.

In insgesamt 26 Messehallen präsentieren auf der Grünen Woche rund 1500 nationale und internationale Aussteller ihre landestypischen Produkte und Dienstleistungen aus der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie aus dem Gartenbau. Im Thüringen-Bereich werden fast 50 Aussteller sowie 12 Landkreise und Städte vertreten sein, heißt es aus dem Ministerium. Diesmal präsentiere sich der Ilm-Kreis als regionaler Schwerpunkt. Ein besonderer Blickfang sei zudem ein etwa vier Meter hoher Kickelhahn-Turm.

Von OVZ

Seit 2014 planen und bauen die Altenburger Tierschützer an ihrem neuen Domizil. Jetzt steht das Projekt auf der Zielgeraden. Bei unvermindert laufendem Tagesgeschäft.

07.01.2020

Die geplante Videoüberwachung des Altenburger Teehauses ist in Verzug geraten. Dafür bekommt der von Vandalismus geplagte Komplex im Schlosspark nun mehr Kameras als bisher geplant.

07.01.2020

Bezüglich der illegalen Sperrmüll-Haufen in Altenburg-Nord und -Südost liegt das Problem offenbar beim Entsorger. Das legen Meldungen und Aussagen von Anwohnern und der Städtischen Wohnungsgesellschaft (SWG) nahe.

06.01.2020