Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Hotspot Pflegeheim in Altenburg-Nord: Etwa jeder zweite Bewohner hat Corona
Region Altenburg

Hotspot Pflegeheim in Altenburg-Nord: Etwa jeder zweite Bewohner hat Corona

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 24.11.2020
Das DRK-Pflegeheim in Altenburg-Nord ist von einem massiven Corona-Ausbruch betroffen.
Das DRK-Pflegeheim in Altenburg-Nord ist von einem massiven Corona-Ausbruch betroffen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Erneut verzeichnet das Gesundheitsamt des Altenburger Landes eine signifikante Steigerung der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Die Zahl stieg von Montag zu Dienstag um 80 auf nun 449 aktiv positive Fälle. Damit haben sich seit dem Ausbruch der Pandemie im Frühjahr insgesamt 840 Menschen angesteckt, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. 385 Personen sind wieder genesen. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 275,18 pro 100 000 Einwohner.

Eine große Zahl der Infizierten wird nach wie vor durch die Tests der Kontaktpersonen entdeckt. So auch im DRK-Seniorenheim Albert Schweitzer in Altenburg-Nord. Nachdem dort vor etwas mehr als einer Woche die ersten Corona-Infizierten gemeldet worden sind, führte das Gesundheitsamt am Samstag insgesamt 176 Tests durch. Die jetzt vorliegenden Ergebnisse ergaben eine Zunahme der positiven Fälle um 56 auf nun 78 Infizierte.

15 Mitarbeiter infiziert

Betroffen sind vor allem die 120 Bewohner der Einrichtung, von denen etwa die Hälfte positiv getestet wurde. Von den 93 Mitarbeitern haben sich 15 mit dem Erreger infiziert. Diese sind derzeit in Heimquarantäne. Als Maßnahme zum Eindämmen der Ausbreitung des Corona-Virus befinden sich die restlichen Pflegekräfte in sogenannter Arbeits-Quarantäne, das heißt, sie verbleiben im Seniorenheim, um den Betrieb und die Versorgung der Bewohner aufrechtzuhalten.

Inzwischen gibt es auch im Pflegeheim Hospitalstift in Altenburg zwei Corona-Infizierte. Das Gesundheitsamt ordnete daraufhin 20 Corona-Tests an. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Im Pflegeheim Hainichen wurden nach Angaben der Einrichtung insgesamt 18 Bewohner positiv getestet. Derzeit zeigen zehn Bewohner leichte bis mittlere Symptome, sechs Bewohner sind symptomfrei. Drei befinden sich in stationärer Behandlung, eine Bewohnerin zeigt einen schweren Verlauf der Krankheit, teilt der Heimbetreiber Awo mit. Eine Bewohnerin ist an den Folgen der Erkrankung verstorben. In der Belegschaft haben nun insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein positives Ergebnis. Eine Kollegin gilt inzwischen als genesen.

Keine weiteren Hotspots

Darüber hinaus gibt es im Landkreis keine weiteren eindeutig identifizierbaren Hotspots, hieß es am Dienstag aus dem Landratsamt. Derweil ist die Zahl der belegten Corona-Betten im Klinikum Altenburger Land auf momentan 22 angestiegen. Das sei aber nicht allein auf die Zunahme der Fallzahlen im Landkreis zurückzuführen, denn nicht alle der stationär behandelten Patienten stammen aus dem hiesigen Kreis. Die Zahl der intensivmedizinisch Versorgten liegt weiter konstant bei vier Personen.

Von OVZ