Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Jubiläum für den Feuerwehr-Pokallauf in Burkersdorf
Region Altenburg Jubiläum für den Feuerwehr-Pokallauf in Burkersdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 15.09.2019
Feuerwehr-Pokallauf in Burkersdorf: Hier geht die kurzfristig zusammengeschmiedete Frauenmannschaft zu Werke. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Er gehört zu den Höhepunkten im Feuerwehrsport und hatte am Wochenende sogar ein Jubiläum: Seit 25 Jahren steht der Feuerwehrpokallauf der Feuerwehr Burkersdorf regelmäßig im Kalender. Was einst mit einer 4-mal-100-Meter-Hindernisstaffel begann, wurde 2006 um das Hakenleitersteigen ergänzt, als der lang ersehnte Steigerturm endlich stand. „Und seit fünf, sechs Jahren konzentrieren wir uns verstärkt auf die Kinder und Jugendlichen, weil viele froh sind, dass es neben dem Kreiszeltlager in Pahna noch einen zweiten großen Wettkampf im Landkreis gibt, bei dem sie sich messen können“, schildert Steffi Heidel vom Vorstand des Burkersdorfer Feuerwehrvereins – und ist dankbar für die Vielzahl der Helfer.

17 Mannschaften bei der Gruppenstafette

So erklommen an diesem Wochenende die Teilnehmerzahlen neue Höhen: 17 Mannschaften mit je sechs Startern traten bei der Gruppenstafette an. In der Altersklasse der 6- bis 9-Jährigen hatte einmal mehr die Jugendfeuerwehr Meuselwitz die Nase vorn, gefolgt von der ersten und der zweiten Mannschaft von Lehndorf/Wilchwitz. Bei den 10 bis 13-Jährigen dominierte das Team eins der Jugendwehr Altenburg, Team 2 rückte auf den dritten Rang, dazwischen platzierte sich die zweite Mannschaft von Lehndorf/Wilchwitz. In der Altersklasse drei kam Lehndorf vor Lehndorf/Wilchwitz und Altenburg aufs Treppchen.

Auch der Löschangriff stand auf dem Programm. Und damit dort bei den Erwachsenen nicht nur zwei Männerteams antreten, bildete sich kurzfristig eine Frauenmannschaft. „Damit wir nicht aus der Übung kommen“, erzählte Steffi Heidel.

Von Kay Würker

Die Rositzer Kirmes – besser gesagt die Ruszer Karmse – stand dieses Jahr im Zeichen der Bergbrüder und herrlichen Spätsommerwetters. Da kamen auch Emotionen nicht zu kurz: Im Festzelt kullerten am Samstag sogar Tränen der Rührung.

15.09.2019

Von wegen im Sommer auf der faulen Haut liegen: Trotz besten Wetters und so manchem perfekten Badetag wurde in den zurückliegenden Wochen in Lucka fleißig gearbeitet.

15.09.2019

Sie kamen vor allem, um sich Luft zu machen: Mehrere Dutzend Anwohner des Altenburger Stadtteils Südost versammelten sich am Freitag in der Eschenstraße auf Einladung der Linken-Fraktion im Kreistag. In puncto Müll gab Vize-Landrat Matthias Bergmann ein Versprechen ab.

15.09.2019