Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg „Jugend macht“ bietet viel Potenzial
Region Altenburg „Jugend macht“ bietet viel Potenzial
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 30.08.2019
Mit „Jugend macht“ können die Akteure zeigen, zu was sie in der Lage sind. Quelle: Valentin Rühlmann
Altenburg

Mit einer Stimme sprechen, Kräfte bündeln, sich gegenseitig unterstützen: Die Initiative „Jugend macht“ tritt mit denkbar breiter Brust an.

Jugend hat die Chance, vom „Mitläufer“ zum Macher zu werden

OVZ-Redakteur Bastian Fischer. Quelle: Andre Kempner

Tatsächlich bietet das Vorhaben viele Chancen für die jungen Skatstädter, lassen sich so doch Vorhaben umsetzen, die sonst womöglich an fehlender Manpower scheitern – oder schon daran, dass man gar nicht so genau weiß, wo man mit seinen Ideen am Besten aufgehoben ist. Im Rahmen der Initiative erscheint es nun durchaus realistisch, dass die Jugend vom von Manchen belächelten „Mitläufer“ zum vorneweg schreitenden Akteur wird. Dass das Potenzial, etwas eigenes auf die Beine zu stellen, durchaus vorhanden ist, beweist nicht nur das nach einigem Ringen realisierte Jugendcafé.

Nicht im Klein-Klein verzetteln

Allerdings ist auch Vorsicht geboten – nämlich davor, sich mit all zu vielen Ideen zu verzetteln, sich im Klein-Klein aufzureiben, wenn zu viel zeitgleich angeschoben werden soll. Hier gilt es, seine Kräfte zu bündeln und offensiv für seine Anliegen und Pläne zu werben. Nur so hält man auch die eigenen Mitstreiter bei der Stange.

Trotzdem, ein Vertrauensvorschuss für die Akteure ist durchaus berechtigt, die Jugend hier kann viel erreichen, wenn sie sich traut und man sie lässt. „Jugend macht“ – macht was draus!

b.fischer@lvz.de

Von Bastian Fischer

Das 29. Meuselwitzer Stadtfest startet am heutigen Freitag. Organisator Heribert Benndorf kann einige interessante Neuerungen im Programm verkünden.

30.08.2019

Rund 33 300 Besucher zählte das Altenburger Südbad bislang in dieser Saison. Die aktuelle Spätsommerhitze lässt die Zahl noch mal klettern. Damit ist allerdings bald Schluss. Am Montag machen im Landkreis die ersten Freibäder zu.

30.08.2019

Die Fragestunde von Bürgern und Kreisräten förderten am Mittwoch brisante Themen zutage. So wurden der heruntergekommene Pausenhof in Windischleuba kritisiert, aber auch nächtlicher Lärm durch Flüchtlinge sowie wilde Müllablagerungen in Nord und Südost.

30.08.2019