Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Landrat kündigt Renovierung der Mensa an – Pick muss Pressemeldung zurückziehen
Region Altenburg Landrat kündigt Renovierung der Mensa an – Pick muss Pressemeldung zurückziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 10.04.2019
Die in diesem Anbau des Meuselwitzer Gymnasiums untergebrachte Mensa soll nun renoviert werden. Quelle: Mario Jahn
Meuselwitz

In die von Eltern, Schülern und dem Lehrerkollegium geforderte Sanierung des Meuselwitzer Gymnasiums kommt Bewegung. So hat Landrat Uwe Melzer (CDU) eine teilweise Renovierung des Anbaus am Haus 1 in der Schulstraße angekündigt.

Mit der Zukunft des Gymnasiums beschäftigte sich am Montagabend auch das Aktionsbündnis für den Erhalt des Schulstandortes, das in den letzten Jahren trotz der erwogenen Auslagerung der gymnasialen Oberstufe nahezu wirkungslos blieb. Wegen dieser Untätigkeit wurde Bürgermeister Udo Pick (BfM), der dem Bündnis vorsteht, zur nicht öffentlichen Sitzung von einigen Anwesenden heftig kritisiert. So sei das Bündnis vor über drei Jahren gegründet worden, habe jedoch nicht ein einziges Mal getagt.

Gymnasium soll kein Wahlkampfthema sein

Bündnis-Mitglied Vico Köhler erwiderte daraufhin, dass sich zumindest eine Lenkungsgruppe intern getroffen habe, jedoch an ihre Grenzen gestoßen sei und Informationen auch nach außen nicht weitergeben konnte. Bei den anderen Mitgliedern stieß diese Erklärung auf Unverständnis. Ebenso wurde dazu aufgerufen, die Zukunft des Gymnasiums nicht zum Wahlkampfthema zu machen, da das Schicksal der Bildungsstätte allen am Herzen liegen sollte. Eine geplante Presseerklärung musste der Bürgermeister auf Druck der Bündnismitglieder wieder zurücknehmen, da sie inhaltsleer sei und nichts Neues enthalten würde.

Antworten auf offenen Brief

Anstelle des Aktionsbündnisses hatten sich in den letzen Monaten in der Tat vor allem Eltern oder Schüler für die Schule eingesetzt. Erst Ende März forderten die drei Elternsprecher in einem offenen Brief an den Landrat zum Handeln auf, da die Kinder in Räumlichkeiten unterrichtet werden, die nicht den Anforderungen entsprechen und das Gymnasium außerdem ständig infrage gestellt werde (OVZ berichtete). In dem Brief wird Melzer unter anderem gefragt, wann das Haus I einschließlich der Mensa renoviert werde und warum die Fluchttreppe im Haus 1 immer noch nicht fertig ist.

Landrat kommt zum Gespräch

Für den Donnerstagabend hat der Landrat mündlich die Teilnahme zu einer Gesprächsrunde mit Eltern zugesagt, bei der es um die Beantwortung der im offenen Brief gestellten Fragen gehen soll. Bereits im Vorfeld kündigte Melzer eine Teilsanierung des Anbaus am Haus 1 an. Der Landkreis als Schulträger werde in den bevorstehenden Osterfreien und in den Sommerferien Renovierungsarbeiten in der Schülerspeisung durchführen, teilte das Landratsamt auf eine OVZ-Anfrage mit. Geplant sei, den Fußboden zu erneuern und die Wände mit einem farbenfrohen Anstrich zu versehen. Zudem seien Fliesenarbeiten vorgesehen.

Von Jens Rosenkranz

Der demografische Wandel macht den Ehrenamtlern im Landkreis zu schaffen – bereits jetzt sind die meisten Vereinsmitglieder mehr als 60 Jahre alt, wie eine Befragung im Rahmen des Projekts „Engagement mit Zukunft“ ergab. Daneben plagt die Vereine vor allem Bürokratie.

10.04.2019

Tradition, Regionalität und Zusammenhalt: Dafür stehen Vereine wie der SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer Videobotschaft an die Vereinsleute. Und begründet so, warum er die Schirmherrschaft übers diesjährige große Fußball-Jubiläum in der Gemeinde übernimmt.

10.04.2019

Die Stadt Altenburg hat den Betrieb des Bootsverleihs am Großen Teich neu vergeben. Demnach unterschrieb der Besitzer des Parkhotels, Angelo Antoniolli, am Dienstagnachmittag den zugehörigen Vertrag. Seinen Angaben zufolge fahren die Boote ab Ostern täglich – und der Italiener hat noch mehr vor.

10.04.2019