Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Meuselwitzer Klaviermechanik-Hersteller Renner wird verkauft
Region Altenburg Meuselwitzer Klaviermechanik-Hersteller Renner wird verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 29.07.2019
Seit vielen Jahren werden am Meuselwitzer Standort der Louis Renner GmbH & Co. KG Feinmechaniken für Klaviere hergestellt. (Archivbild) Quelle: Mario Jahn
Hamburg/Meuselwitz

Paukenschlag in der Meuselwitzer Wirtschaftsszene: Der Klavierbauer Steinway & Sons übernimmt die Louis Renner GmbH & Co. KG. Das geben die beiden Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

Gesellschafter blickt optimistisch in Zukunft

Die Entscheidung sei im Zuge der Nachfolgeregelung gefallen, teilt der geschäftsführende Gesellschafter Clemens von Arnim mit. Die Gesellschafter hätten beschlossen, einen starken Partner zu suchen, um die Zukunft der Firma Renner zu sichern. Ausschlaggebend sei gewesen, die beiden Unternehmensstandorte im baden-württembergischen Gärtringen und in der Schnauderstadt sowie die Arbeitsplätze – und damit das „Renner made in Germany“ – zu sichern, so von Arnim weiter. „Für uns ist es wichtig, dass wir unseren Produktion nach der Übernahme unverändert fortführen und weiterhin alle Klavierhersteller in gewohnt bester Qualität beliefern können. Dass wir Steinway & Sons als Käufer für unser Familienunternehmen gewinnen konnten, erfreut mich sehr und lässt mich optimistisch in die Zukunft schauen“, betont von Arnim, der selbst Urenkel eines der Renner-Mitbegründers ist.

Renner soll weiter unabhängig arbeiten

Die Entscheidung für den Klavierbauer sei dabei nicht zufällig gefallen, wird in der Mitteilung betont. Seit mehr als hundert Jahren zähle Steinway & Sons zu den größten Renner-Kunden und gelte seit jeher als vertrauensvoller Partner. Der Erwerb setze zudem ein Zeichen für den Standort Deutschland im Klavierbau, heißt es weiter.

Entsprechend froh sei man im Hause Steinway & Sons, wie Guido Zimmermann, President Steinway & Sons Hamburg, betont: „Ebenso wie wir verfügt das Unternehmen über eine sehr lange Tradition, ist führend in seinem Segment und beliefert Kunden weltweit mit hervorragender Qualität. Uns verbinden gleiche Werte.“ Es sei wichtig, dass Renner weiterhin unabhängig arbeiten werden, sodass die Übernahme für das Unternehmen, die Mitarbeiter, aber auch die Branche und ihre Kunden positiv sei, so Zimmermann.

Jobgarantie für alle Mitarbeiter

Steinway & Sons garantiert laut Mitteilung die Weiterbeschäftigung sämtlicher fast 200 Mitarbeiter an den Standorten in Gärtringen und Meuselwitz. So sei sichergestellt, dass die Branche weiterhin mit den gewohnt hochwertigen Bestandteilen für Klaviere und Flügel beliefert werde. In der Schnauderstadt werden Bestandteile für Flügel und Klaviere wie Mechaniken, Hammerköpfe, Spezialteile und Werkzeuge gefertigt.

Von OVZ

Die weitere Verzögerung beim Breitbandausbau stellt im Altenburger Land ein echtes Hemmnis dar. Denn ohne schnelles Internet kommt der Kreis wirtschaftlich nicht aus dem Knick. Schließlich ist es für Privatleute wie Unternehmen das wichtigste Standortargument, argumentiert unser Autor.

29.07.2019

Über drei Jahre hat Fritz Quoika die Ausbildung zur Fachkraft für Agrarservice im Agroservice Altenburg-Waldenburg absolviert. Seit Kurzem ist er Facharbeiter, wurde übernommen und sitzt seit einem halben Jahr auf seiner Stammmaschine.

29.07.2019

Endlich kommt eine Auskunft zum Thema Breitband in Meuselwitz und dann ist es eine schlechte Nachricht: Das schnelle Internet für den Landkreis lässt weiter auf sich warten – und es kann sogar bis 2025 dauern.

28.07.2019