Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Meuselwitzer Stadtfest ist vergeben
Region Altenburg Meuselwitzer Stadtfest ist vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 24.01.2018
Viel Trubel soll auch in diesem Jahr auf dem Meuselwitzer Stadtfest herrschen - die Weichen hat nun der Kulturausschuss gestellt. Quelle: Foto (Archiv): Mario Jahn
Meuselwitz

Auch 2018 soll in der Schnauderstadt wieder gefeiert werden. Die ersten Weichen für das diesjährige Stadfest wurden nun im Meuselwitzer Kulturausschuss gestellt.

Wie in den Jahren zuvor, soll auch die inzwischen 28. Auflage der Fete von der Heribert & Max Benndorf GbR ausgerichtet werden. Das Schmöllner Unternehmen hatte sich als einziger Teilnehmer an der städtischen Ausschreibung beteiligt. Entsprechend leicht fiel denn auch die Entscheidung der Ausschussmitglieder: Einstimmig wurde die Bewerbung angenommen.

Für die kommende Auflage hat sich Benndorf einige Neuerungen vorgenommen. So sollen die städtischen Vereine in die Ausrichtung eingebunden werden – zumindest teilweise. Konkret sei die Vergabe eines Getränkewagens sowie des Lauffener-Weinstandes an jeweils einen Verein geplant, erläutert auf Nachfrage Ordnungsamtsleiterin Denise Zeuke. Allzu konkrete Informationen lägen zwar noch nicht vor, „vermutlich wird es sich aber um den Wagen direkt neben der Hauptbühne handeln“, erklärt sie. Ein entsprechender Aufruf Benndorfs um Bewerbungen für die Betreuung des Ausschanks werde zeitnah erfolgen, Vereine könnten sich dann bewerben.

Ebenfalls ins Auge gefasst hat Benndorf zwei Veranstaltungen auf dem BT02-Gelände an der Bahnhofstraße. Diese sollen sich gezielt an ein jüngeres Publikum richten, so Zeuke. „Denkbar sind etwa zwei Musikveranstaltungen am Freitag und Sonnabend“, führt sie aus.

Beschäftigt war der Ausschuss auch mit der Frage, ob und wann das Stadtfest wieder verstärkt in die Hände der städtischen Vereine gelegt werden könne. Hierzu hätten in den vergangenen Monaten zwei Gesprächsveranstaltungen mit guter Resonanz stattgefunden, konnte Thomas Heimbach (BfM) berichten.

Grundsätzlich bestünde Interesse, das Stadtfest in Eigenregie zu organisieren. Eine konzeptionelle Erarbeitung für 2018 sei jedoch zeitlich nicht mehr zu verwirklichen gewesen. Ein erneuter Anlauf für 2019 sei indes durchaus im Rahmen der Möglichkeiten.

Einen finanziellen Zuschuss für die Veranstaltung soll es, wie bereits im vergangenen Jahr, nicht geben. Allerdings wolle die Stadt Benndorf – im Rahmen ihrer Möglichkeiten – bei Organisation, Aufbau, Durchführung und Abbau unterstützen. Vorgesehen ist etwa die kostenfreie Bereitstellung von Technik sowie der personelle Einsatz von städtischen Mitarbeitern.

Der entsprechende Vertrag, so Zeuke, solle nun zügig ausgearbeitet werden. „Die Arbeiten daran sollen noch diese Woche starten“, kündigt sie an.

Von Bastian Fischer

Es war eines der Gesprächsthemen, die Karnevalsfreunde in Lucka in den vergangenen Wochen bewegten: Bei den Veranstaltungen des Luckaer Karneval Club (LKC), so war zu hören, sei unklar, wie die Verpflegung der Gäste künftig geregelt werde. Sollten etwa zu den anstehenden Sitzungen Gläser und Teller leer bleiben? Jetzt wurde eine Lösung gefunden.

24.01.2018

Das vergangene Jahr war auch in Starkenberg von der Positionierung zur Gebietsreform geprägt. Dabei ging es in der Kommune in erster Linie darum, die Eigenständigkeit zu erhalten. Bekanntermaßen wurde dieses Ziel durch Druck von der Straße und das höchstrichterliche Urteil, welches das Vorschaltgesetz aus formellen Gründen für nichtig erklärte, erreicht.

27.01.2018

Mit schwerer Technik wurden am Dienstag in Lumpzig die Flügel der Bockwindmühle abmontiert. Der Sturm vergangene Woche hatte die Verankerung der Flügel aus ihrer Welle gerissen und zudem einen Flügel abgeknickt. Der Verein Altenburger Bauernhöfe rechnet mit einem Gesamtschaden von rund 50 000 Euro. Bürger werden um Spenden gebeten.

27.04.2018