Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Nachwuchssportler besuchen Olympiasieger Thomas Röhler
Region Altenburg Nachwuchssportler besuchen Olympiasieger Thomas Röhler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 11.06.2018
Die Nachwuchssportler Jara-Sophie Petersen, Henry-Lennox Heilmann und Kati Schöne (v.l.) besuchen Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler in Jena. Quelle: privat
Anzeige
Altenburg

Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden. Daher wundert es wenig, dass Thomas Röhler jüngst Wort hielt und jene drei Nachwuchssportler aus dem Altenburger Land in Jena empfing, die den Speerwurf-Olympiasieger bei der Sportparty Ende März besiegt hatten. Zwar war das Jara-Sophie Petersen (Fechten, SV Einheit Altenburg), Henry-Lennox Heilmann (Leichtathletik, SV Lerchenberg Altenburg) und Kati Schöne (Judo, PSV Schmölln) nicht in Röhlers Paradedisziplin gelungen, aber immerhin in seiner zweiten Leib-und-Magen-Sportart, dem Streichholzweitwurf.

Trio fragt Modellathlet Löcher in den Bauch

Dank Sportparty-Moderator Stefan Bräuer, der dem Nachwuchs hier und da ein paar Zentimeter geschenkt hatte, absolvierte das Trio nun einen sportlichen Nachmittag in Jena. In zwei spannenden Stunden durfte das Trio dem Modellathleten beim Training zusehen.

Anzeige

Im Anschluss fragten die Asse von morgen dem 26-Jährigen sowie seinem Coach Harry Schwuchow Löcher in den Bauch. Dabei ging es neben Trainingsumfang und Zielen auch um Preisgelder, Umgang mit Kontrahenten und die Arbeit mit den (sozialen) Medien. Zudem warfen sie mit Röhler Frisbee, wobei der gebürtige Jenaer diesmal klar gewann, weil er die Scheibe 100 Meter weit wirft – viermal weiter als Henry-Lennox Heilmann, der dabei bester des Trios war. Zum Abschluss gab es noch Selfies und Autogramme.

Von Thomas Haegeler

Anzeige