Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Notfallverbund im Altenburger Land: Mehr Schutz für Museen und Archive
Region Altenburg Notfallverbund im Altenburger Land: Mehr Schutz für Museen und Archive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 28.11.2019
Die Gründungsversammlung fand im Altenburger Rathaus statt. Teilgenommen haben (von links): Christian Horn (Schloss- und Kulturbetrieb), Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann, Doris Schilling (Landesarchiv), Mike Jessat (Mauritianum), Roland Krischke (Lindenau-Museum), Meik Zimny (Berufsfeuerwehr Altenburg), Altenburgs Bürgermeister Frank Rosenfeld und Sabine Hofmann (Museumsverein Burg Posterstein). Quelle: Ronny Seifarth
Anzeige
Altenburg

Die Archive und Museen des Landkreises Altenburger Land wappnen sich für besseren Schutz ihrer Kulturgüter vor den Folgen von Bränden, Unwettern und anderen Naturgewalten. Auf Initiative des Staatsarchivs Altenburg und des Lindenau-Museums wurde in Stadt und Kreis an der Gründung eines „Notfallverbundes zum Kulturgutschutz für das Altenburger Land“ gearbeitet, unterstützt von der Thüringer Staatskanzlei und dem Thüringer Kulturrat. Vor wenigen Tagen unterzeichneten nun Vertreterinnen und Vertreter des Lindenau-Museums, des Naturkundemuseums Mauritianum, des Museums Burg Posterstein, des Schloss- und Kulturbetriebs sowie des Staats-, Kreis- und Stadtarchivs die Vereinbarung zur Gründung des Verbundes.

Gegenseitige Hilfe mit Personal und Sachmitteln

Diese sei ein Bekenntnis der Akteure zu gegenseitiger Hilfe im Katastrophenfall, teilt die Stadt Altenburg mit. Rechtskraft erlange sie aber erst, wenn auch der Altenburger Stadtrat und der Kreistag zugestimmt haben. Die Partner verfolgen mit dem Zusammenschluss das Ziel, ihre Ressourcen hinsichtlich Personal und Sachmitteln im Notfall zu bündeln, um Schäden abzuwehren oder zu begrenzen. Kooperiert wird auch bei der Prävention. Darüber hinaus verpflichtet sich jede Einrichtung zur Erarbeitung eines Gefahrenabwehrplans fürs eigene Objekt. Koordiniert werden die Aktivitäten des Notfallverbundes werden in einer Arbeitsgruppe mit Fachberatern der Berufsfeuerwehr Altenburg und der Katastrophenschutzbehörde des Landkreises.

Anzeige

Die Berufsfeuerwehr hat einen speziellen Ausrüstungssatz für Einsätze an Kulturgütern zur Hand.

Von OVZ