Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Osterland-Center bekommt einen mobilen Fleischer
Region Altenburg Osterland-Center bekommt einen mobilen Fleischer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 02.02.2019
Die zunehmende Ödnis am Altenburger Osterland-Center soll sich zumindest samstags bessern, indem ab diesem Sonnabend ein mobiler Fleischer dort Station macht. Quelle: Foto: Mario Jahn
Altenburg

Von einem Begängnis kann im Altenburger Osterland-Center schon länger keine Rede mehr sein. Seit dem endgültigen Verschwinden des Aldi-Marktes Ende November herrscht auf dem Parkplatz der einst beliebten Ladenzeile an der Geraer Straße noch öfter gähnende Leere.

Doch das soll sich ab diesem Sonnabend ändern. Zumindest etwas. Wie Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) im Stadtrat am Donnerstag mitteilte, macht dort ab sofort samstags ein Verkaufswagen der Fleischerei Kalz Station.

Zwischen 9.30 und 12 Uhr werde die Fleischerei am Osterland-Center für Frischware sorgen, so Neumann. Die Firma aus dem sächsischen Thräna wolle ihr Angebot zunächst für zwei Monate testen.

„Mir ist bewusst, dass dies nur ein Mini-Tropfen auf den heißen Stein ist“, so der Rathauschef weiter. Man sei als Stadt hier noch nicht fertig. So versuche man seit Wochen mit dem Center-Eigentümer Josef Hofmann einen Termin zu bekommen. „Bisher ist uns das noch nicht gelungen.“ Aber man arbeite weiter akribisch daran.

Von Thomas Haegeler

Runder Geburtstag in Gera: Das Puppentheater begeht in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Gefeiert wird das Jubiläum mit einem umfangreichen, dreitägigen Festivalprogramm. Wie es darüber hinaus mit dem Gebäude weitergeht, ist indes noch offen – bisher fehlt der Förderbescheid für notwendige Sanierungsarbeiten.

01.02.2019

Mehr Arbeitslose als im Dezember, aber weniger als im Vorjahresmonat: Das ist die Bilanz der Arbeitsagentur für den Januar. Im Agenturbezirk Gera-Altenburg bleibt das Altenburger Land mit einer Arbeitslosenquote von aktuell 8,0 Prozent Schlusslicht.

01.02.2019

Auf Kante genäht und nur durch einen Griff in die Rücklage ausgeglichen ist der aktuelle Haushalt von Rositz. Trotzdem wird investiert – unter anderem in Straßenbau und einen neuen Skaterplatz.

01.02.2019