Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Poco schließt Filialen in Deutschland – auch Nobitz betroffen
Region Altenburg Poco schließt Filialen in Deutschland – auch Nobitz betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:38 18.03.2020
Der Poco-Markt im Nobitzer Gewerbegebiet ist vorerst geschlossen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Nobitz/Bergkamen

Angesichts der Corona-Krise schließt der Einrichtungsdiscounter Poco, der auch eine Filiale in Nobitz betreibt, mit sofortiger Wirkung seine insgesamt 125 Märkte in gesamten Bundesgebiet. Die Schließung soll zunächst bis zum 19. April andauern. In dieser Zeit werden der Online-Shop des Unternehmens sowie das Kunden-Servicecenter weitergeführt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Deutschlandweit sind in den Filialen rund 8500 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen zählt zu der XXXL-Unternehmensgruppe. Diese betreibt über 260 Einrichtungshäuser in elf europäischen Ländern und beschäftigt rund 22 000 Angestellte. Allein in Deutschland arbeiten über 11 000 Mitarbeiter in 48 XXXL-Lutz-Einrichtungshäusern und 41-Mömax-Trend-Mitnahmemärkten.

Anzeige

Von OVZ