Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Polizei zieht am Männertag im Altenburger Land einige Radfahrer aus dem Verkehr
Region Altenburg Polizei zieht am Männertag im Altenburger Land einige Radfahrer aus dem Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:33 22.05.2020
Am Donnerstagabend hatte die Polizei viel zu tun. Quelle: imago images/Ralph Peters
Anzeige
Altenburg

Der Männertag hat einigen Herren ganz schön zugesetzt. Mehrfach hatte die Polizei am Donnerstag mit Betrunkenen zu tun, die den Straßenverkehr unsicher machten.

So etwa im Rositzer Ortsteil Molbitz, wo gegen 20 Uhr ein 40-Jähriger mit seinem Fahrrad die Obermolbitzer Straße entlang fuhr, von der Fahrbahn abkam und mit einem Pkw im Gegenverkehr kollidierte. Der Radfahrer wurde glücklicherweise nicht schwerer verletzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,31 Promille.

Anzeige

Noch einigermaßen glimpflich davon kam auch ein 73-Jähriger in der Nobitzer Ortslage Mockern. Er stürzte gegen 19.50 Uhr mit seinem Fahrrad. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille. Bei dem Sturz verletzte sich der Rentner am Bein.

Immerhin 1,7 Promille intus hatte ein 45-Jähriger in Windischleuba. Die Beamten kontrollierten ihn gegen 19.30 Uhr in der Straße An der Mühle. Aufgefallen war der Radler der Polizei wegen seiner raumgreifenden Fahrweise: in Schlangenlinien.

Von OVZ

Anzeige