Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Raub in Altenburg: 20-Jähriger muss sich vor Landgericht Gera verantworten
Region Altenburg Raub in Altenburg: 20-Jähriger muss sich vor Landgericht Gera verantworten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 10.07.2019
Am Landgericht Gera muss sich ab Donnerstag ein 20-Jähriger unter anderem wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Quelle: dpa
Altenburg

Am Landgericht Gera muss sich ab Donnerstag ein junger Mann wegen eines schweren Verbrechens verantworten. So wirft die Staatsanwaltschaft dem 20-Jährigen aufgrund ihrer Ermittlungen schweren Raub, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl und Sachbeschädigung vor. Demnach soll der mehrfach Vorbestrafte im Frühjahr und Sommer 2018 in Altenburg und Ponitz sein Unwesen getrieben haben.

Pistole nahe des Bahnhofs im Einsatz

Ganz konkret geht es um Ereignisse am frühen Morgen des 19. März. Laut Anklage soll der 20-Jährige gegen 1.20 Uhr in der Nähe des Altenburger Bahnhofs einem Mann eine ungeladene oder kaputte Pistole an den Hals gehalten und von ihm Geld gefordert haben. Nachdem das Opfer dies verweigerte, soll der Beschuldigte die Waffe durchgeladen und abgedrückt haben, wobei sich jedoch kein Schuss gelöst habe. Danach soll sich der Geschädigte gewehrt und auf den Angeklagten eingeschlagen haben, worauf der junge Mann damit reagiert haben soll, dass er den Widersacher mit der Pistole mehrfach auf den Kopf schlug. Im Anschluss soll er sich dann den Koffer des blutendenden Schwerverletzten geschnappt haben und geflohen sein.

Diebstahl und Sachbeschädigung in Ponitz

Außerdem soll der Angeklagte am 27. August aus einem unverschlossenen Kiosk in Ponitz diverse Gegenstände im Wert von rund fünf Euro gestohlen haben, die ihm jedoch der Inhaber sofort wieder abgenommen hat. Der Beschuldigte soll danach am Bahnhof in Ponitz mit Steinen die Glasverkleidung zweier Informationstafeln beschädigt sowie die Neonlampe in der Bahnhofsunterführung heruntergerissen haben. Sachschaden: etwa 1000 Euro.

Zumindest einen Teil der Taten soll der 20-Jährige unter laufender Bewährung begangen haben. Die 2. Strafkammer unter Vorsitz von Richter Berndt Neidhardt hat insgesamt zwei Verhandlungstage angesetzt, um die Vorwürfe zu klären.

Von Thomas Haegeler

Mit seinen Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten hat sich das Altenburger Land zum Thüringentag in Sömmerda präsentiert. Auch Ministerpräsident Bodo Ramelow stattete dem Stand der Tourismus-Information des Landkreises einen Besuch ab.

10.07.2019

Zwei Gartenlauben und eine Tiefgarage wurden in den vergangenen Tage zum Ziel von Einbrechern und Vandalen. Während die Langfinger bei ihrer Diebestour keine all zu fette Beute machen konnten, ließen einige Randalierer nahe dem Goldenen Pflug ihrer Zerstörungswut offenbar freien Lauf.

10.07.2019

In Lödla wurde im Außenbereich des Vereins- und Feuerwehrgebäudes ein kleiner Kletterpark sowie drei Fitnessgeräte für Erwachsene installiert. Außerdem wurde der von den Lödlaer Vereinen genutzte Raum neu renoviert und ausgestattet.

10.07.2019