Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Reges Interesse am neuen Format von Altenburgs OB André Neumann
Region Altenburg Reges Interesse am neuen Format von Altenburgs OB André Neumann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 17.09.2018
Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann und sein persönlicher Referent Marcel Schmidt (rechts) bei der Premiere der digitalen Bürgersprechstunde im Büro des OB und auf Facebook. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Locker, leicht und informativ war sie, die erste digitale Bürgersprechstunde von Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU). Aufgrund kleinerer technischer Probleme begann die Premiere des neues Formats am Montag zwar mit dreiminütiger Verspätung erst um 18.03 Uhr, dafür waren der Rathauschef und sein persönlicher Referent Marcel Schmidt am Ende in Sachen Zeit aber nicht päpstlicher als der Papst. 38 Nutzer schauten sich die gut 35-minütige Runde, bei der jeder fragen kann und direkt Antworten bekommt, in der Live-Übertragung auf der Facebook-Seite der Stadt in der Spitze an.

Breite Themenpalette gefragt

Die Themenpalette war dabei breit gefächert und reichte von der Zukunft des Osterland-Centers über Nahverkehrspläne bis hin zu weiteren Aktivitäten der Verwaltung in sozialen Medien. Das Ganze kam draußen an den Bildschirmen gut an, wie die ausnahmslos positiven Kommentare und Daumen-hoch-Bekundungen zeigen. Zudem sprechen 333 Clicks auf den geposteten Beitrag um 18.45 Uhr und 535 erreichte Facebook-Nutzer fünf Minuten zuvor für sich.

Neumann überbrückt erste Minuten mit Anekdoten

Allerdings grenzte es fast an ein Wunder, dass Neumanns erste digitale Bürgersprechstunde nur drei Minuten später als geplant begann. Denn der OB und sein Referent kehrten am Montag erst gegen 16.30 Uhr von einem Besuch aus der Partnerstadt Offenburg zurück. Mit der Schilderung einiger Erlebnisse, wie dem Kennenlernen von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), überbrückte Neumann jedoch die Zeit, bis nach neun Minuten die erste Frage eintrudelte. Acht weitere folgten.

Von Thomas Haegeler

Wo Tausende feiern, bleiben auch Probleme nicht aus. Insbesondere Vandalismus und Auseinandersetzungen beschäftigten am Wochenende die Polizei. Und ein Renaultfahrer, der eindeutig zu viel getankt hatte.

17.09.2018

Ein 17-Jähriger hat am Sonntag einen Feuerwehreinsatz in Altenburg ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Jugendliche eine Matratze in Brand gesteckt.

17.09.2018

An verschiedenen Stellen im Altenburger Stadtgebiet haben sich am Wochenende körperliche Auseinandersetzungen ereignet. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. In zwei Fällen wurden auch Messer gezückt.

17.09.2018