Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rosmarie und Herbert Kapper aus Wintersdorf sind seit 65 Jahren verheiratet
Region Altenburg Rosmarie und Herbert Kapper aus Wintersdorf sind seit 65 Jahren verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 15.05.2019
Glückliche Jubilare: Rosmarie und Herbert Kapper aus Wintersdorf feierten Eiserne Hochzeit. Quelle: Bastian Fischer
Anzeige
Wintersdorf

Langweilig, so viel war schon am Vormittag sicher, wurde Rosmarie und Herbert Kapper in ihrem Häuschen in Wintersdorf am Mittwoch nicht. Beständig gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand, Ortsteilbürgermeister Thomas Reimann schaute vorbei, zig Schnittchen und Kuchenstücke wurden verputzt. Kein Wunder, gab es doch guten Grund zum Feiern.

Zweijahresplan und unverhofftes Glück

Seit 65 Jahren sind die beiden Senioren inzwischen verheiratet. „Zu unserer Hochzeit war wunderschönes Wetter“, erinnerte sich die 84-jährige Rosmarie beim Blick aus dem Fenster, wo ein ungemütlich kühler Maitag grüßte. „Kennen gelernt haben wir uns, als ich 15 war. Mit 17 haben wir uns verlobt, mit 19 geheiratet und mit 21 Jahren wurde unsere erste Tochter geboren. Der Zweijahresplan ging auf“, erzählte sie verschmitzt aus der Anfangszeit ihrer Liebe. Lediglich Tochter Annett fiel ein wenig aus dem Rahmen: „Sie wurde 12 Jahre nach unserem ersten Kind geboren, ich dachte damals erst, dass meine Wechseljahre eingesetzt hätten“, kann Rosmarie Kapper noch heute über das unverhoffte Glück lachen.

Anzeige

Schicksalsschläge und Großfamilie

Auch wenn das Paar im Laufe der Jahre manch schwere Zeiten durchlebte, etwa den Tod der erstgeborenen Tochter verkraften musste, habe man stets zueinander gehalten, betonen beide. Inzwischen sind Kappers von einem großen Familienkreis umgeben. „Wir haben fünf Enkel, vier Urenkel und zwei Ururenkel“, berichtet Herbert Kapper nicht ohne Stolz. „Und wir können uns immer auf alle verlassen, sind nie allein“, schiebt der 85-Jährige dankbar hinterher. Selbstverständlich also, dass am Wochenende auch noch einmal mit der gesamten Familie groß gefeiert wird.

Von Bastian Fischer

Anzeige