Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rumänischer Diplomat in Altenburg
Region Altenburg Rumänischer Diplomat in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 25.02.2019
Der rumänische Botschafter Emilian Hurezeanu schreibt sich im Beisein von OB Neumann (l.) und Landrat Melzer (r.) schreibt in Gästebücher ein. Quelle: Anna Schade
Altenburg

Emilian Hurezeanu, rumänischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, begrüßt seine Zuhörer im Altenburger Land auf Deutsch und mit Komplimenten: Wenige Orchester hätten sich das getraut, was Altenburg am Sonntagabend mit Hilfe des Regisseurs Kay Kuntze auf die Bühne bringt – die Oper „Oedipe“, komponiert vor über 80 Jahren von dem rumänischen Komponisten George Enescu (1881–1955). In Paris wurde die Adaption des griechischen Mythos’ um den Vatermörder Ödipus 1936 uraufgeführt. Später war sie auf wenigen großen Bühnen zu sehen – in London, in Frankfurt am Main und in Bukarest. Nun kann sich Thüringen stolz in diese Liste einreihen, nach Gera feierte am Sonntag nun auch Altenburg die Premiere des „Oedipe“, und zwar in einer „Inszenierung wie man sie so selten erleben konnte“, so der Botschafter, der die Vorstellung bereits in Gera besuchte.

Nach Altenburg ist Emilian Hurezearu aus diesem Anlass zum ersten Mal gereist. Er schrieb sich amtsgemäß dort in die Gästebücher der Stadt und des Landkreises ein und besuchte zwei Stunden später die „Oedipe“-Premiere im Landestheater.

Seines Zeichens auch Dichter, versteht sich Hurezearu dabei als ein Botschafter in drei Dimensionen: Als Repräsentant des Herkunftslandes von Georg Enescu ebenso wie der Europäischen Union, dessen Ratsvorsitz Rumänien gerade innehat und dann – das möchte der Diplomat und Dichter betont wissen – auch als Botschafter der Kultur: „Rumänien ist bekanntermaßen nicht unbedingt ein Wirtschaftsmotor“, sagt er lächelnd „aber sein Geheimnis ist eine vielfältige und reiche Kultur – und nein, eigentlich ist das nicht einmal mehr geheim.“

Von Anna Flora Schade

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Niederhain waren am Sonnabend die Narren los. Bürgermeister und Karnevalclub-Präsident Carsten Helbig gab dazu den Startschuss. Bei den 200 Besuchern in der Straßenschänke blieb kein Auge trocken.

25.02.2019

Der Wintersdorfer Faschingsclub (WFC) feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag und auch im Saal der Altenburger Brauerei wurde dank des Altenburger Carnevalsclubs heftig gefeiert.

24.02.2019

Vor zwei Jahren hatte sie noch 20 Kilo zu viel auf den Rippen. Jetzt hat sich Anastasia Aksak aus Neubraunshain bei Wintersdorf im Altenburger Land den dritten Platz bei der Miss-Germany-Wahl 2019 geholt.

24.02.2019