Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg SPD stellt Liste für Meuselwitzer Stadtrat auf
Region Altenburg SPD stellt Liste für Meuselwitzer Stadtrat auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 18.03.2019
Die SPD in Meuselwitz hat ihre Liste zur Stadtratswahl aufgestellt. Quelle: dpa
Meuselwitz

Am vergangenen Mittwoch traf sich der Ortsverein Nordregion der SPD zu einer Mitgliedervollversammlung zur Aufstellung der Kandidatenliste für die Stadtratswahl am 26. Mai. Die Versammlung wurde einer Pressemeldung zufolge vom Ortvereinsvorsitzenden Alexander Paulicks geleitet.

In geheimer Wahl wurde die vom Ortsvereinsvorstand vorgeschlagene Liste mit 100-prozentiger Zustimmung bestätigt. Das Wahlprogramm wurde beschlossen und gehe dann den Bürgern von Meuselwitz und den Ortsteilen in Kürze zu, hieß es. Als wichtigste Punkte darin stehen die Stärkung der Nordregion durch Zusammenarbeit zwischen der Kernstadt und den Ortsteilen, der Erhalt des Schulstandortes Meuselwitz von der ersten bis zwölften Klasse sowie die Sicherung der Kinderbetreuung im gesamten Stadtgebiet. Außerdem spricht sich die SPD für den Ausbau der Naherholungsgebiete Hainberg See und Haselbacher See sowie Förderung des Vereinswesens aus.

Für die Stadtratswahl in Meuselwitz treten folgende Personen an: Alexander Paulicks, Cordula Winter, Wolfgang Thurm, Thomas Hepprich, Alexander Ges, Lars Wagner und Eberhard Hanisch.

Von ovz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Altenburger Land gibt es immer mehr Krankschreibungen bei Arbeitnehmern. Das meldet die AOK. Die Branche Öffentliche Verwaltung/Sozialversicherung hatte mit 7,5 Prozent den höchsten Krankenstand bei ihren Mitgliedern.

18.03.2019

Zu ihrer jährlichen Verbandsversammlung trafen sich am Sonnabend die Delegierten des Kreisfeuerwehrverbandes in der Nobitzer Mehrzweckhalle. Die Tagesordnung war mit 26 Punkten vergleichsweise üppig und dauerte gute drei Stunden.

18.03.2019

Für Pilzsucher ist das Betreten des Restlochs Zechau streng verboten. Nun wurden dort im großen Maßstab Bäume gerodet. Die OVZ fragte im Leserauftrag nach und erfuhr, dass der Thüringen Forst eine Waldumgestaltung betreibt, die noch etwa 30 Jahre andauert. Die Zukunft des ehemaligen Tagebaus ist dennoch weiter offen.

18.03.2019