Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch plant Megaparty zum 100. Bestehen
Region Altenburg SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch plant Megaparty zum 100. Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 19.03.2019
Heiße Phase: Einmal wöchentlich trifft sich das Organisationskomitee für die Jubiläumsfeiern in Zechau. Quelle: Mario Jahn
Zechau

Die Kicker des SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch feiern in diesem Jahr ihr großes Jubiläum: Seit 1919, also seit 100 Jahren, besteht die Abteilung. Dass dies wie schon das 80-jährige Jubiläum vor 20 Jahren zünftig gefeiert werden soll, kann man ahnen. Aber die Zechauer Kicker, deren erste Männermannschaft in der Kreisliga und deren zweite in der zweiten Kreisklasse kickt und die sonst nur noch ein Altherrenteam am Start haben, wollen dieses denkwürdige wie seltene Jubiläum für einen bislang wohl noch nie auf diesen Ebenen dagewesenen Impuls nutzen, um König Fußball in Zechau/Kriebitzsch wieder zu neuen Höhenflügen zu verhelfen.

„Uns ist doch allen klar, dass wir früher personell schon mal bedeutend besser aufgestellt waren“, sagt Vereinsurgestein Klaus Fischer und zielt damit vor allem auf das bestehende Hauptmanko der aktuell noch 130 Mitglieder zählenden Abteilung. Nachwuchsteams sucht man derzeit bei den Blauweißen vergebens, obwohl es die einst gab, und zwar nicht zu knapp. „Mit unserer Jubiläumsfeier wollen wir ein Achtungszeichen setzen und uns wieder in aller Munde bringen. Und damit auch den Anstoß geben, dass wir eine gute Adresse für künftige Nachwuchsteams sind“, ergänzt Mitorganisator Heiko Huke. So ein Ausrufezeichen kann man in der weiten Welt des Fußballs aber nur setzen, wenn man nicht nur ein vergleichsweise beliebiges Vereinsfest mit regionalen Akteuren auf der Festbühne und auf dem Rasen feiert, sondern die ganze Sache gleich ein paar Nummern größer zelebriert.

Feuerherz werden in Zechau live zu erleben sein. Quelle: Anelia Janeva

In Zechau wird das am 28. und 29. Juni passieren, wenn unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ auf den örtlichen Sportplatz eingeladen werden soll. Bei den Blauweißen hat für so ein Mega-Event auch alles zusammengepasst: Für die Bezahlung dieses nicht billigen Festes fanden sich solvente Sponsoren, die auch namhafte Stars der Musikszene auf die Festbühne holen werden. Und die professionelle Vorbereitung liegt in den Händen einer Marketingagentur.

Lou Bega und Band werden in Zechau auf der Bühne stehen. Quelle: Robin Boettcher

Musikalisch werden auf dem Zechauer Sportplatz unter dem Motto „Tanzfieber“ am Abend des 29. Juni Stars wie Lou Bega und die Hermes House Band sowie Feuerherz zu erleben sein. Und auch der Sieger der Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) anno 2016, Prince Damien, sowie die DSDS-Finalistin 2017, Maria Voskania, geben sich im kleinen Zechau mit seinen gerade 260 Einwohnern die Ehre. Bis zu 6000 Fans werden dann zu diesem einzigartigen Konzert auf dem Sportplatz der Blauweißen erwartet.

Auch Prince Damien hat sich angesagt. Quelle: Agentur

„Man muss etwas bieten, um die Leute auf sich aufmerksam zu machen. Hier in Zechau scheint das schier Unmögliche, dieser Wow-Effekt, zu funktionieren, weil ein paar engagierte Leute für ihren Verein brennen und für ihn auch etwas auf die Beine stellen wollen“, umschreibt es Heiko Huke und schiebt nach: „Auch das legendäre Woodstock wurde einst auf dem nackten Feld geplant.“ Für ihn ist es auch wie eine Art Rückzahlung an seinen Verein, der seinen Kindern mit dem Vereinssport Fußball einst eine Art sportliche Heimat bot, wo es sonst nicht allzu viele andere Freizeitangebote gibt, und damit auch in ein geordnetes Leben half.

Wird für einen optischen und akustischen Höhepunkt sorgen: Maria Voskania. Quelle: Agentur

Gewollter Idealeffekt dieses Krachers: Kinder und Jugendliche werden auf den kleinen Verein mit seinen 130 Kickern wieder aufmerksam und wollen dort mitmachen. „Die Wiederbelebung der Nachwuchsarbeit ist unser Hauptanliegen“, bringt es Huke auf den Punkt. Wofür die Macher des Events auch alle Vereinsmitglieder hinter sich wissen. „Alle sind hier aufgewachsen, fühlen sich im Verein ebenso wohl und wollen sich bei Bedarf auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten, beispielsweise beim Training des Nachwuchses, einbringen.“ Und dafür trifft sich das mehrköpfige Organisationsteam für das Jubiläumsfest derzeit jede Woche. „Denn Feiern mit so einem Ausmaß lassen sich nur stemmen, wenn sie professionell vorbereitet werden.“

Glückt alles und verwirklicht sich der Traum einer wieder erwachten Nachwuchsabteilung, dann wird eines Tages sicher auch der Wunsch von neuen sportlichen Höhenflügen des SV Blau-Weiß wieder wahr, der einst die Kicker bis in die Bezirksliga hinauf führte.

Von Jörg Wolf

Bei seiner ersten Zusammenkunft nach Monaten der Funkstille hat der kriminalpräventive Rat Altenburg eine erste Duftmarke gesetzt. Das Bündnis einigte sich auf einen strategischen Ansatz, um künftig Straftaten in der Skatstadt besser Herr zu werden.

19.03.2019

Aussteller aus dem In- und Ausland tummelten sich am Sonntag zur traditionellen Mineralienbörse in Rositz. Dabei gab es Schätze sogar aus Amerika und Afrika zu sehen.

18.03.2019

Zu einer großen Jubiläumskonzert-Party hatte Carly Peran anlässlich des 25-jährigen Bestehens seiner Band eingeladen. Ab 18 Uhr ging es im Lokschuppen in Meuselwitz stimmungsvoll, laut und rockig zur Sache. Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von East Blues Experience aus Berlin. Aber auch Carly Peran aus Weißenfels ließ zumindest seine Fans nicht im Regen stehen.

18.03.2019