Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sammlertreff Altenburg vereint geballtes Fachwissen zur Stadtgeschichte
Region Altenburg Sammlertreff Altenburg vereint geballtes Fachwissen zur Stadtgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 10.12.2019
Mittwochstreffen des Sammlertreffs Altenburg mit Gründer Dieter Selent (links) in der Hofgärtnerei. Quelle: Andy Drabek
Altenburg

Ein Abend in der Hofgärtnerei: Dicht gedrängt sitzen zwölf Männer in der Runde beisammen und fachsimpeln. Alben mit historischen Altenburger Fotografien und zum Teil über 100-jährigen Ansichtskarten wandern um den Tisch und werden aufmerksam beäugt. In einem dicken Ordner zeugen alte Rechnungen von der einstigen Vielfalt unter den Firmen der Skatstadt.

Sammeln ist Forschen

Die Herrenrunde besteht aus engagierten Sammlern, deren Leidenschaft die skatstädtische Heimat- und Industriegeschichte ist. Und da ein Großteil ihres Sammelns Forschen ist, sitzt am Tisch geballtes Fachwissen zur Stadtgeschichte. „Der dritte Mittwoch im Monat ist seit über acht Jahren unser Tag“, erklärt Ansichts- und Spielkartensammler Dieter Selent und ergänzt: „Ich hab die ganze Sache ins Leben gerufen. Wir Sammler hatten wichtige Themen zu beackern und nie Zeit.“

Bieretiketten und Karnöffel

Ihr Interesse gilt allen Gebieten der Altenburger Geschichte. Eine der Sammlungen enthält um die 500 000 Bieretiketten, während sich Jens Hüttig auf Nähmaschinen der Firmen Köhler, Dietrich und Winselmannspezialisiert hat. Der Fachmann für Orden und Militärgeschichte ist Detlef Schade. Er hat zum Treffen eine Bronze-Gedenkmünze aus dem Jahr 1848 mitgebracht. Und Historiker Uwe Gillmeister arbeitet bereits an seinem nächsten Buch zu Altenburgs Handel, Handwerk und Gewerbe vor 1945. Gerd Matthes ist ein weiterer Spezialist für Spielkarten. Seine Sammlung reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück und enthält unter anderem das Kartenspiel Karnöffel. Dieses gilt als das älteste Kartenspiel, dessen historische Regeln einigermaßen sicher rekonstruiert werden konnten.

Jäger und Sammler

Die Sammelverrückten lassen sich durch nichts von ihren Monatstreffen abhalten. „Wir legen sogar unsere Urlaube so, dass wir mittwochs Zeit haben“, erzählt Dieter Selent. „Wir sind eine offene, lockere Gesellschaft.“ Dass am Tisch nur Männer sitzen, ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es viel weniger Frauen gibt, die dieser Art der Leidenschaft frönen. Die Jäger und Sammler sind wohl eher die Männer.

Jahresausklang

Für Dezember, konkret für den 18., hat die Herrenrunde schon wieder ihren Stammtisch geordert. Dann lassen sie feierlich das Jahr ausklingen – natürlich mit ihren Frauen.

Von Dana Weber

Wie der SV Ehrenhain bekannt gab, wird der Verein auf einen möglichen Aufstieg verzichten. Trotzdem will man um die Thüringenmeisterschaft mitkämpfen, um den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu erreichen.

10.12.2019

Einen arbeitsreichen Start in die Woche hatten Polizei und Retter im Altenburger Land: Sowohl in Altenburg und Meuselwitz als auch in Schmölln mussten die Einsatzkräfte zu Unfällen eilen.

10.12.2019

Bei einer Messerattacke im Grimmaer Stadtwald ist ein Altenburger schwerst verletzt worden. Er hatte sich dort mit einer Jugendlichen aus der Skatstadt getroffen.

10.12.2019