Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Scheune am Bernsteinhof kann weiter saniert werden
Region Altenburg Scheune am Bernsteinhof kann weiter saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 13.09.2019
Die Scheune am Bernsteinhof Rositz. (Archivfoto) Quelle: Jens Paul Taubert
Rositz

Eine ganze Palette gewichtiger Baumaßnahmen hat der Rositzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit der Vergabe der entsprechenden Bauleistungen auf den Weg gebracht. So können die Arbeiten an der Scheune des Bernsteinhofes nun wie geplant weitergehen. In trockenen Tüchern ist ebenso die Sanierung der Setzungsrisse am 2005 eingeweihten Rositzer Feuerwehrgerätehaus sowie die einheitliche farbliche Gestaltung der Außenfassaden des Depots sowie des neu errichteten Jugendfeuerwehrgerätehauses in unmittelbarer Nachbarschaft. Und auch das denkmalgeschützte Kulturhaus bekommt wieder einmal Besuch von Handwerkern: Hier steht die Reparatur der Dachentwässerung an.

Bernsteinhof bleibt Großvorhaben

„Alle fünf Beschlüsse fielen einstimmig“, so Bauamtsleiterin Katja Petzold. Gleich in drei Lose sind die geplanten Arbeiten an der Bernsteinhof-Scheune unterteilt, die im Vorjahr statisch gesichert wurde. So können jetzt die notwendigen Bauhauptleistungen und Zimmererarbeiten umgesetzt sowie neue Außenfenster sowie -türen eingebaut werden. Alles in allem umfasst das Auftragsvolumen für alle drei Lose knapp 130 000 Euro. „Davon kommen 65 Prozent, also rund 85 000 Euro, aus dem Dorferneuerungsprogramm“, erörtert Petzold. Der Außenputz soll im kommenden Jahr als einer der letzten Schritte aufgebracht werden. „Dazu sind der Einbau einer behindertengerechten Toilette sowie eine kleine Küche geplant.“

Risssanierung bei der Feuerwehr

Die Risssanierung und Dämmung des Hauptgebäudes der Feuerwehr war schon länger geplant. Dass sich an dem erst 2005 eingeweihten Gerätehaus Risse gebildet haben, sei völlig normal. „Dabei handelte es sich um sogenannte Setzungsrisse, die bei vielen Neubauten vorkommen und nach geraumer Zeit ohne weitere Auswirkungen nachlassen“, erörtert Petzold. Der Bau ist zur Ruhe gekommen, weshalb die Risse jetzt verspachtelt werden und eine zusätzliche Dämmung darüber kommt. Geplant ist zudem, den Außenputz an das neu errichtete Jugendfeuerwehrgerätehaus anzubringen. „Außerdem werden sowohl die Fassade des Depots als auch das Jugendfeuerwehrgerätehaus einheitlich farblich in Grau mit roten Elementen gestaltet, damit der Komplex auch äußerlich eine Einheit darstellt.“ Knapp 26 000 Euro kostet das Vorhaben – aus der Dorferneuerung fließen hier ebenfalls 65 Prozent Förderung, also rund 16 800 Euro.

Am Kulturhaus ist die Dachentwässerung reparaturbedürftig

Besondere Eile ist am denkmalgeschützten Kulturhaus geboten. Denn hier muss dringend die Dachentwässerung repariert werden, da über eine defekte Dachrinne Nässe ins Mauerwerk eindringt. Die Arbeiten kosten knapp 28 300 Euro – aus der Städtebauförderung kommen hier knapp 18 850 Euro.

Von Jörg Wolf

Es ist längst eine Kult-Veranstaltung – das Traktorkino in Jonaswalde. Am Sonnabend steht das Ereignis zum 10. Mal im Kalender.

13.09.2019

Auf dem Altenburger Nordplatz hat sich eine Menge getan, seit dort vor rund einem halben Jahr Baufahrzeuge anrollten. Einige Wege sind schon zu sehen, auch der finale Fertigstellungstermin wurde jetzt verkündet.

13.09.2019

Viele Menschen im Altenburger Land trennt nur noch ein Arbeitstag vom verdienten Wochenende. Für die Freizeit wird im und rund um den Landkreis so manches geboten: Das erste Filmfest Altenburg öffnet seine Pforten und die Kirmes Rositz lockt mit guter Stimmung im Festzelt. Die OVZ gibt den Überblick.

13.09.2019