Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schüsse aufs Meuselwitzer Rathaus: Polizei ermittelt
Region Altenburg Schüsse aufs Meuselwitzer Rathaus: Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 17.09.2019
Das Meuselwitzer Rathaus ist beschossen worden.   Quelle: Mario Jahn
Meuselwitz

Das Meuselwitzer Rathaus ist offenbar von einem oder mehreren Unbekannten beschossen wurden. Wie die Polizei berichtete, wurden mehrere Scheiben beschädigt. Aufgrund vor Ort gefundener Munition geht die Polizei davon aus, dass Kugeln aus einer Softairwaffe abgefeuert wurden. Der Vorfall sei am Montag gemeldet geworden, als Tatzeitraum kommt das komplette vergangene Wochenende in Betracht. Da weder der oder die Schützen bekannt sind noch die Tatwaffe, ermittelt die Polizei aktuell lediglich wegen Sachbeschädigung. Es sei grundsätzlich nicht verboten, eine Softair-Waffe in der Öffentlichkeit zu führen, sofern diese eine bestimmte Geschossenergie nicht überschreite und eindeutig als Spielzeug erkennbar sei. Verboten ist jedoch das Tragen von sogenannten Anscheinswaffen, die in ihrem Aussehen an scharfe Waffen erinnern. In diesem Fall hätte der Meuselwitzer Schütze auch gegen das Waffenrecht verstoßen.

Von OVZ

Die angekündigte Sanierung der Altenburger Ortsumfahrung verspricht, eine weitere Geduldsprobe für Autofahrer zu werden. Und das Vorhaben zeigt, dass in Sachen Straßennetz im Kreis eine Schieflage herrscht – an der sich so schnell nichts ändern dürfte, argumentiert unser Autor in seinem Kommentar.

17.09.2019

Neues Schuljahr, neue Entdeckungen: Das Kinderkolleg des Altenburger Mauritianums lädt ab 24. September wieder Vor- und Grundschüler sowie Jugendliche zu Entdeckungsreisen durch die Tier- und Pflanzenwelt ein.

17.09.2019

Am Freitag ist der Weltkindertag in Thüringen zum ersten Mal ein Feiertag. Die OVZ hat Jugendliche im Jugendcafé gefragt: Könnt ihr im Altenburger Land mitreden? Die Antworten fallen durchwachsen aus.

17.09.2019