Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sieben-Tage-Inzidenz: Zahl der Neuinfektionen im Altenburger Land reißt die 100er-Schwelle
Region Altenburg

Sieben-Tage-Inzidenz: Zahl der Corona-Neuinfektionen im Altenburger Land reißt die 100er-Schwelle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 27.10.2020
Das Gesundheitsamt Altenburger Land zählt täglich neue Coronafälle. (Symbolbild) Quelle: Pixabay
Anzeige
Altenburg/Rositz

Die Tendenz ist noch immer steigend: Auch am Dienstag meldete das Gesundheitsamt des Altenburger Landes einen erneut erhöhten Wert bei den Coronafallzahlen. Von Montag zu Dienstag seien weitere 19 Infektionen gemeldet worden, berichtete das Landratsamt. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz betrage damit 107,39 pro 100 000 Einwohner.

Zu dem fortschreitenden Anstieg beigetragen hat auch der Gemischte Chor Altenburg. Das Ausbruchsgeschehen bei dem weithin bekannten Ensemble weite sich aus. Weitere drei Chormitglieder seien positiv getestet worden, so dass aktuell 21 Sängerinnen und Sänger erkrankt seien. Dabei hatte der Chor bereits in der vergangenen Woche angesichts allgemein steigender Zahlen eine zusätzliche Vorsichtsmaßnahme ergriffen. Weitere Tests und Kontaktnachverfolgungen seien im Gange, heißt es aus dem Gesundheitsamt.

Anzeige

Chor sagt Weihnachtskonzerte ab

Der Chor hat nun seine Weihnachtskonzerte für dieses Jahr abgesagt. Das teilte die Vorstandsvorsitzende Christine Weise am Dienstag mit. „Wir sind sehr traurig, dass wir die gute Tradition der Weihnachtskonzerte in diesem Jahr nicht fortführen können. Oberste Priorität hat aber die Gesundheit aller“, sagte sie.

Weitere Fälle im Seniorenheim

Die Behörde hat zudem unverändert mit dem Seniorenheim in Rositz zu tun. Dort habe sich von Montag zu Dienstag ebenfalls die Zahl der Infizierten erhöht. Waren bisher elf positive Fälle bekannt, so sind es nun 20 – darunter 15 Bewohner und 5 Mitarbeiter.

Im gesamten Landkreis haben sich bis Dienstag 244 Corona-Infektionen aufaddiert, davon sind 116 Personen wieder genesen, 4 verstorben. Die Lage im Klinikum hat sich seit Wochenbeginn nicht verändert: Unter den Patienten, die derzeit mit Coronasymptomen behandelt werden, liegen zwei auf der Intensivstation. In einer gemeinsamen Pressekonferenz wollen Gesundheitsamt, Stadt Altenburg und Klinikum am Mittwoch erklären, wie es jetzt weitergeht.

Von Kay Würker