Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Skatstadtmarathon steuert mit Stargast Kati Wilhelm auf gute Beteiligung zu
Region Altenburg Skatstadtmarathon steuert mit Stargast Kati Wilhelm auf gute Beteiligung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 27.04.2019
Mit Stargast Kati Wilhelm steuert der Altenburger Skatstadtmarathon laut jüngsten Meldezahlen erneut auf eine gute Beteiligung zu. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Der Skatstadtmarathon bleibt auf der Beliebtheitsskala der Läufer ziemlich weit oben. Anders lassen sich die aktuellen Meldezahlen kaum deuten. So trugen sich bis Freitagnachmittag 2346 Aktivein die Teilnehmerliste der elften Ausgabe des Altenburger Lauffests am 8. Juni ein. Das liegt zwar deutlich unter dem Rekordwert von 2866 Meldungen von Anfang Mai 2018, aber nur knapp unter den Werten der Jahre zuvor. Und das, obwohl der Termin zu Pfingsten wegen vieler abwesender Kurzurlauber als eher ungünstig gilt.

Organisatoren sehen kein meldetechnisches Fiasko

„Wir liegen im Soll“, kommentiert Skatstadtmarathon-Sprecher Helmut Nitschke die leicht hinterher hinkenden Meldezahlen gewohnt nüchtern. Zumal wegen des späten Osterfests auch noch einige Schulen fehlen. „Da gibt es noch Nachzügler.“ Sobald eine größere Schule melde, seien dreistellige Zuwächse an einem Tag keine Seltenheit. „Die ewigen Pessimisten, die uns wegen Pfingsten eine geringe Teilnahme vorausgesagt haben, werden also nicht Recht behalten“, so Nitschke weiter. Es werde eine vernünftige Zahl an Startern zusammenkommen. „Ein meldetechnisches Fiasko wird nicht eintreten. So weit lehne ich mich schon jetzt aus dem Fenster.“

Dennoch könnte es sein, dass der Pfingsttermin den Skatstadtmarathon erstmals in seiner Geschichte einen neuen Teilnehmerrekord kosten könnte. Doch selbst dieses Novum lässt Nitschke nicht zusammenzucken. „Rekorde sind für uns zweitrangig“, wiederholt er einen von Beginn an mantraähnlich gesagten Satz. Zudem verlaufe die Meldekurve jedes Jahr anders. „Es gibt zwar Parallelen, aber über die Ursachen kann man nur spekulieren.“ Die 4380 Meldungen der Jubiläumsveranstaltung im Vorjahr sind allerdings auch nicht von Pappe.

Kati Wilhelm zieht auch nach Ende der aktiven Karriere

Dass das Altenburger Laufereignis dieser Zahl dennoch ziemlich nahe kommen kann, liegt auch an Stargast Kati Wilhelm. Schließlich gehört die achtfache Olympiasiegerin im Biathlon zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Sportlandschaft. Und das liegt wiederum daran, dass die 42-Jährige nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn anno 2010 weiter öffentlich präsent ist: als Expertin im ARD-Kommentatoren-Team für Biathlon-Rennen und als Rednerin mit Vorträgen über Entscheidungsfindung, Motivation, Stressbewältigung und Selbstvertrauen auf zahlreichen Veranstaltungen.

Diesen Spagat wird die gebürtige Schmalkaldenerin auch in der Skatstadt vollführen. Denn sie eröffnet den 11. Skatstadtmarathon am Freitagabend mit einer Gesprächsrunde im Goldenen Pflug, die nicht nur Läuferinnen und Läufern, sondern allen Interessierten offensteht. Laut Nitschke ist dort eine Mischung aus Vortrag und lockerem Plausch geplant. „Wir sind schon mehrere Jahre an Kati Wilhelm dran“, erklärt der Mitorganisator. „Sie war unsere absolute Wunschkandidatin für die 10. Veranstaltung, aber das hat leider terminlich nicht geklappt.“ Entsprechend froh sei man nun.

Ex-Weltklasse-Biathletin kommt mit Familie

Neben bisher unbekannten Anekdoten und Schoten aus ihrer Karriere interessiert Nitschke beim Plausch insbesondere das Miteinander im zu Wilhelms aktiver Zeit extrem erfolgreichen Biathlon-Team der Frauen. „Wie war das zwischen Sportlern aus Ost und West?“, will er etwa wissen. „Ging das ohne Zickenkrieg ab?“Gespannt darf zudem eine Gruppe Aktiver am eigentlichen Lauftag sein, die die einstige Weltklasse-Biathletin, die mit ihrer kompletten Familie nach Altenburg kommt, auf den 13,3 Kilometern hautnah erleben dürfen. Ein Promi zum Anfassen.

Von Thomas Haegeler

Sehr angespannt ist weiterhin die Zukunft der Kohlebahn. Denn die Streckensperrung auf eine Länge von rund 360 Metern in Meuselwitz wegen zu verfüllender Hohlräume bleibt weiter bestehen. Und vom Verein vorgeschlagene Zwischenlösungen werden von den Sanierern Bergamt sowie LMBV abgelehnt.

26.04.2019

Eine ganze Weile war es ruhiger geworden, jetzt macht die Altenburger Band Sonic Beat Explosion ihrem Namen wieder alle Ehre: Am 1. Mai erscheint mit „Ruckus“ das vierte Album des Quartetts. Der Weg dorthin war lang, aber nicht weniger aufregend. Vom Ergebnis können sich die Skatstädter am 15. Juni auch live überzeugen.

26.04.2019

Seit einem Jahr hat das Altenburger Land eine zentrale Anlaufstelle für junge Leute, die nach einem Job oder einer passenden Ausbildung suchen. Doch der Jugendberufsservice im Jobcenter leistet noch mehr – und feiert gerade deswegen erste Erfolge.

26.04.2019