Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Starke Bauern sind die Schnellsten beim Löschauto-Ziehen
Region Altenburg Starke Bauern sind die Schnellsten beim Löschauto-Ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 26.08.2019
Sie kamen, sahen und siegten: Das Team vom Agrarbetrieb Pohle machte spontan beim KLF-Ziehen mit und holte sich mit 16,93 Sekunden den Sieg. Quelle: Mario Jahn
Göhren

So ein Kleinlöschfahrzeug, wie es bei der Freiwilligen Feuerwehr in Göhren steht, ist zwar – wie der Name schon sagt – vergleichsweise klein. Trotzdem bringt dieses KLF mit 3,5 Tonnen doch ein ordentliches Gewicht mit. Entsprechend schweißtreibend ist die Aufgabe, ein solches Gefährt mit Muskelkraft den Berg hinauf zu befördern.

So geschehen am Wochenende. Drei Teams mit jeweils fünf starken Männern legten sich beim traditionellen KLF-Ziehen zum Tag der offenen Tür der Göhrener Feuerwehr am Sonnabend ins Zeug. „Um die 40 Meter lang ist die Strecke an unserem Gerätehaus und sie führt auch noch bergan. Da reicht ein Durchgang und die Teilnehmer sind geschafft“, schilderte Göhrens Bürgermeister Frank Eichhorn.

Hier packen die Göhrener Kameraden an. Quelle: Mario Jahn

Natürlich hätten sich die Einlader ein paar Teams mehr im Starterfeld gewünscht. Aber unter anderem aus Krankheitsgründen mussten einige kurzfristig absagen. „Wir hatten mit den Wehren Göhren und Mehna nur noch zwei Teams am Start. Doch dann ist noch das Agrarunternehmen Pohle kurzfristig eingesprungen und hat gleich auf Anhieb den Sieg geholt“, so das Gemeindeoberhaupt. 16,93 Sekunden brauchten die Sieger, ganze 18,72 Sekunden die zweitplatzierten Göhrener und 19,93 Sekunden die Mehnaer.

Das Publikum feuert die zugkräftigen Männer an. Quelle: Mario Jahn

Und der Tag der offenen Tür hatte noch mehr Programm zu bieten. So gab es zum Beispiel eine lehrreiche Vorführung von Feuerlöschern. Viele Offerten waren direkt an die Kinder gerichtet. Kein Wunder: „Gerade sie wollen wir ja mit solchen Aktionen für die Feuerwehr werben. In unserer Jugendabteilung sind derzeit sieben Mädchen und Jungen. Da ist noch Platz“, wirbt Eichhorn.

Der Zuspruch am Wochenende sei zufriedenstellend gewesen, sagte Eichhorn, wenngleich er sich noch ein paar Neugierige mehr gewünscht hätte.

Von Jörg Wolf

Diesmal wühlten sie in Gartenlauben und einem Keller: Einbrecher haben in Altenburg übers Wochenende wieder ihr Unwesen getrieben.

26.08.2019

Durch einen piepsenden Rauchmelder und Brandgeruch sind Anwohner in der Altenburger Erich-Mäder-Straße am Samstagabend aufgeschreckt. Sie riefen die Feuerwehr, die eine Überraschung erlebte, als sie nach dem Mieter suchte.

26.08.2019

Die Pläne für das Meuselwitzer Mehrzweckgebäude mögen zwar reichlich hochtrabend klingen. Sie zeigen aber vor allem, dass es in der Schnauderstadt trotz aller negativer Schlagzeilen noch Ideen und Engagierte gibt. Und gerade die verdienen alle Unterstützung, findet unser Autor in seinem Kommentar.

26.08.2019