Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Thüringens FDP-Chef wirbt für Altenburg als Behördensitz
Region Altenburg Thüringens FDP-Chef wirbt für Altenburg als Behördensitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 24.01.2020
Thüringens FDP-Landeschef ThomasKemmerich. Quelle: Foto: dpa
Altenburg/Erfurt

Thüringens FDP-Chef Thomas Kemmerich hat sich für die Ansiedlung der vom Bund geplanten Glücksspiel-Regulierungsbehörde im ostthüringischen Altenburg ausgesprochen. Durch die Nähe Altenburgs zu Leipzig würde nicht nur Thüringen, sondern auch Sachsen von der Ansiedlung profitieren, erklärte Kemmerich am Freitag. „Hessen und Sachsen-Anhalt haben ihren Hut längst in den Ring geworfen, die Thüringer Landesregierung müsste hier schnell handeln“, so der FDP-Landeschef weiter.

Behörde wäre Ausgleich für Kohleausstieg

Der FDP-Politiker glaubt, dass die Behörde eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen bringen würde.Würde die neue Behörde in Altenburg eingerichtet, würde das für Kemmerich auch einen Ausgleich für den Kohleausstieg bedeuten. Gerade im Altenburger Land sind viele Menschen in der sächsischen Kohleindustrie beschäftigt.

Von OVZ

Die Liste von ernsten Problemen, mit denen sich Schüler – mittlerweile sogar bereits an Grundschulen – plagen, ist lang und reicht bis zu Selbstmordgedanken, Drogenkonsum und Selbstverletzungen. Das ergab die Befragung von Fachleuten. Nun werden weitere Sozialarbeiter im Altenburger Land eingestellt. Doch nicht überall.

24.01.2020

Der Altenburger Büchertreff blickt auf Reisen zu DDR-Zeiten zurück, ein Bildvortrag entführt auf die Äolischen Inseln und auf manche Göllnitzer Hundebesitzer kommen Änderungen zu: Das sind einige der Meldungen des Tages.

24.01.2020

Die Altenburger Linke hat Oberbürgermeister André Neumann (CDU) für die Reduktion der Stadtratssitzungen kritisiert. Die Fraktion unter Führung von Kati Klaubert fordert nun wieder mehr öffentliche Sitzungen des Gremiums.

24.01.2020