Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tierisch gut: 20 Jahre Känguru-Schule in Ehrenberg
Region Altenburg Tierisch gut: 20 Jahre Känguru-Schule in Ehrenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 09.09.2019
20 Jahre Känguruschule in Ehrenberg: Nach dem Theaterstück „Wettstreit der Tiere“ feierte die Schule mit Mitmach- und Spendenaktionen. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Runde Geburtstage sollte man feiern. Und wenn es sich auch noch um runde Geburtstage einer wertvollen Institution wie der Känguru-Schule in Ehrenberg handelt, dann darf das Hallo ruhig größer ausfallen. Auf 20 Jahre Schulgeschichte können die Ehrenberger zurückblicken und taten dies am Samstag in einer Jubiläumsfeier. Schulleiter Daniel Beutler und seine Stellvertreterin Franziska Reise sind nach der geschafften Veranstaltung erschöpft, aber sehr glücklich: „Wir hatten wahnsinnig viele Gäste, darunter auch viele ehemalige Schüler“, freut sich Beutler. „Und wir haben in den Angeboten gesehen, dass sich die Projektwoche gelohnt hat“, bestätigt Franziska Reise.

Am Jubiläumstag gab es in der Schule viel zu entdecken. Quelle: Mario Jahn

83 Kinder stehen in Ehrenberg auf einer Bühne

Den Höhepunkt stellte für die Kinder sicher das eigens fürs Jubiläum entworfene Theaterstück „Wettstreit der Tiere“ dar, das am Samstagnachmittag nach einigen Begrüßungsworten seine Uraufführung erlebte. Die vier Stammgruppen hatten in der Projektwoche die Aufgabe, eigene Szenen zu gestalten: Wie kommen die Igel, Leoparden, Wölfe und Delfine zur Insel, wo der Wettstreit stattfindet? „In den Endproben haben wir die Szenen und Gruppen zusammengeführt und schließlich standen in den 45 Minuten Aufführung 83 Kinder gemeinsam auf der Bühne“, erzählt Reise.

Die Gäste schauten sich im Schulhaus um. Quelle: Mario Jahn

Aber das war erst der Anfang. Weiter ging es mit Mitmachstationen, selbst gebackenem Flammkuchen aus dem Lehmofen und einem Trommelworkshop. Für die Umgestaltung des Schulgeländes hatte die Känguru-Schule außerdem eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um drei Projekte zu unterstützen: das Baumhaus, einen Wasserspielplatz und Hochbeete. Dafür spendeten die Eltern insgesamt rund 2000 Euro.

Den Ehrenberger Eltern sei Dank

1996 hatte sich aus einer Elterninitiative heraus ein Verein gegründet, der das Ziel hatte, eine Alternative zu staatlichen Lehrformen zu schaffen. Das Besondere: Von Anfang an wurde in Ehrenberg ganz bewusst ein integratives Konzept verfolgt, sollten Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen. 1999 kam vom Kultusministerium die Genehmigung zum Betrieb, seit 2006 ist die Känguru-Schule vom Freistaat als Ersatzschule anerkannt.

Von Katharina Stork

Das jährliche Marstallkonzert zwei Tage vor dem „Tag des offenen Denkmals“ in Altenburg fand in diesem Jahr in der Brüderkirche statt – moderiert und geleitet von Gerald Krammer. Solist des Abends war der Vibraphonist Johannes Kilian.

09.09.2019

Gewalttätige Personen haben in der Nacht zum Sonntag die Polizei beschäftigt. Angegriffen wurden unter anderem Mitarbeiter des Rettungsdienstes.

09.09.2019

Ein besonderer Leckerbissen unter den zahlreichen Angeboten zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag war ein Besuch der alten Mühle in Schelchwitz. Hier konnte man eine gelungene Symbiose von Natur, Kultur und Technik erleben.

09.09.2019