Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Treppe zum Theaterplatz in Altenburg wird erneuert
Region Altenburg Treppe zum Theaterplatz in Altenburg wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 25.04.2019
Die Treppe zum Theaterplatz in Altenburg wird erneuert: Bei den Arbeiten am so genannten Malzberg an der Pauritzer Straße kommt schweres Gerät zum Einsatz. Quelle: Ronny Seifarth
Altenburg

Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich in dieser Woche an der Pauritzer Straße: Ein Bagger schob sich die Stufen der Treppe hoch, die als Abkürzung zum Theaterplatz dient. Der Grund: Die in die Jahre gekommene Treppenanlage wird zunächst abgetragen und anschließend neu hergerichtet. Das Projekt wird von Mitarbeitern des Referats Stadtwirtschaft realisiert, teilte die Altenburger Stadtverwaltung mit.

Die Maßnahme am so genannten Malzberg ist erforderlich, weil die alte Treppe verschiedene Beschädigungen aufwies. So waren die Einfassungen der Stufen abgekippt und das Pflaster der Stufenflächen hatte seinen Halt verloren. Um die Treppe wieder nutzbar zu machen, ist beabsichtigt, die Stufenkanten neu mit L-Elementen herzustellen und die so entstehenden Flächen kostengünstig mit dem vorhandenen Material zu pflastern, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Zeitplan sieht die Fertigstellung der Treppen bis spätestens Ende Mai vor. Der Zugang zum Schlüssel- und Schuhreparaturdienst bleibt während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

Von ovz

Florian Uhlemann und Tim Burchardt werden am Altenburger Standort der LKW-Spedition G&P zu Berufskraftfahrern ausgebildet. Die beiden träumen von einem Berufsleben auf der Straße – zu Beginn der Lehre stehen jedoch erst einmal die Führerscheinprüfung und der Hofdienst an.

25.04.2019

Das Meuselwitzer Stadtfest kann wie geplant vom 30. August bis zum 1. September stattfinden. Der Vertrag dazu ist unterschrieben. Allerdings ist Veranstalter Heribert Benndorf über das Interesse der Vereine bei der Mitwirkung enttäuscht.

25.04.2019

Christian Berthold und Bastian Leikeim besiegeln am Jahrestag des deutschen Reinheitsgebotes die Verlängerung eines Liefervertrags. Demnach werden zukünftig mindestens 50 Prozent Hopfen aus Monstab zum Bierbrauen in Altenburg verwendet. Der erste Vertrag zwischen beiden wurde vor fünf Jahren geschlossen.

25.04.2019