Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unbekannte beschmieren Altenburger Skatstadt-Galerie
Region Altenburg Unbekannte beschmieren Altenburger Skatstadt-Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 10.12.2018
Unbekannte haben zuletzt am Wochenende Bilder im Altenburger Bahnhofstunnel beschmiert. Quelle: privat
Altenburg

Unbekannte haben am Wochenende Graffitibilder in der Skatstadtgalerie im Altenburger Bahnhofstunnel beschmiert. Konkret wurden diesmal vier Bilder mit Schmierereien versehen. Weitere fanden sich auf den Freiflächen neben den Arbeiten, hieß es vonseiten der Altenburger Farbküche, die die Galerie mit rund 60 Bildern zu Pfingsten zusammen mit vielen Altenburgern und anderen Interessierten im Rahmen eines Verschönerungsprojektes kreiert hatte. Das Team der Farbküche hatte im Rahmen des Stadtmensch-Festivals die Idee zu dieser Kreativaktion, um den zuvor verlotterten Bahnhofstunnel aufzupeppen.

Nicht die erste Attacke

Das lockt jedoch leider auch Schmierfinken an. Erst vor einigen Wochen gab es die erste Attacke auf die Bilder, vergangenen Dienstag kam die nächste und am Wochenende wurden erstmals die Bilder selbst beschmiert.

Ralf Hecht von der Farbküche, Mitinitiator der Aktion, machte sich schnell daran, die Verunstaltungen auszubessern und zu übermalen. „Schade, dass hier bei manchen offenbar der Respekt vor der Leistung anderer fehlt. Ganz abgesehen von Zeit und Material, das die Reparaturen kosten.“ Auch die Verunstaltungen an den Bildern hat Hecht mittlerweile ausgebessert.

Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde bei der Polizei nach allen drei Vorfällen gestellt.

Von Jörg Wolf

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat am Montag auch in Altenburg den Verkehr auf der Schiene zum Erliegen gebracht. Zahlreiche Pendler saßen am Bahnhof der Skatstadt fest. Zwar herrschte auch Frust vor, die meisten Kunden ertrugen den Ausstand jedoch mit Gelassenheit.

10.12.2018
Altenburg Ex-Stadtplaner verstorben - Trauer in Altenburg um Peter Gzik

Peter Gzik ist tot. Der 75-jährige langjährige Stadtentwickler verstarb am Donnerstag vergangener Woche. Als Bauingenieur setzte er sich bereits vor der Wende aktiv gegen den Verfall und für den Erhalt der historischen Bausubstanz in der Skatstadt ein.

10.12.2018

Minderjährige haben sich auf dem Altenburger Markt vollaufen lassen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, gab es deswegen Samstagnacht einen Einsatz im Vorraum einer Bank.

10.12.2018