Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unfall und Trunkenheitsfahrt in Altenburg
Region Altenburg Unfall und Trunkenheitsfahrt in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 27.08.2019
Alle Hände voll zu tun hatten die Beamten zum Wochenstart in Altenburg. (Symbolbild) Quelle: dpa-Zentralbild
Altenburg

Alle Hände voll zu tun hatte die Altenburger Polizei zum Wochenbeginn in der Skatstadt.

Zunächst eilten die Beamten am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Um 7 Uhr wollte eine 19-Jährige mit ihrem Opel an der Kreuzung Geraer Straße/Puschkinstraße nach links in die Puschkinstraße einbiegen. Dabei kam die junge Frau allerdings nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast. Am Fahrzeug selbst sowie an der Lichtzeichenanlage entstand bei der Kollision Sachschaden, teilt die Polizei mit.

In der Nacht zum Dienstag war dann die Käthe-Kollwitz-Straße Schauplatz eines Einsatzes. Gegen 1.20 Uhr in der Früh kontrollierten die Beamten dort einen Fahrradfahrer. Weil ihnen ein deutlicher Alkoholgeruch auffiel, führten sie bei dem 26-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis: Der Mann hatte 1,84 Promille im Blut. Daraufhin wurde bei ihm im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt, teilt die Polizei mit.

Von OVZ

Legenden und Vorurteile, damit wird die Landwirtschaft ein ums andere Mal konfrontiert und muss dagegen an kämpfen. Dazu gehört auch die Mär vom alles überwuchernden Raps, der wie keine andere Pflanze die Landwirtschaft dominiert. Doch das goldgelbe Blütenmeer im Frühjahr verzerrt die Wahrnehmung, findet unser Autor in seinem Kommentar.

27.08.2019

Bereits zum zehnten Mal öffnet das Paul-Gustavus-Haus zum Tag des offenen Denkmals seine Türen für neugierige Besucher. Grund genug, ein abwechslungsreiches und buntes Programm auf die Beine zu stellen, das von Kunst übers Mitmachen bis zu Live-Musik einiges zu bieten hat.

27.08.2019

Zwei Aufträge mit zum Teil erheblichen Preissteigerungen hat der Gemeinderat von Göpfersdorf vergeben. Damit können Wände in die große Scheune eingebaut und auch die Elektrik hergerichtet werden. Zum Tag des offenen Denkmals muss allerdings mit Hilfe der Feuerwehr improvisiert werden.

27.08.2019