Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Vorm Wetterwechsel: Freibad-Finale im Altenburger Land
Region Altenburg Vorm Wetterwechsel: Freibad-Finale im Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 30.08.2019
Nochmal rein ins kühle Nass: Maxi Sophie, Max und Max v.l. genießen die Abkühlung im Freibad in Schelditz, in das in dieser Saison bisher gut 18 500 Besucher kamen. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Kurz vor Beginn des meteorologischen Herbstes gibt der Sommer noch mal Gas: Bis zum Sonntag sagen die Wetterfrösche Temperaturen um die 30-Grad-Marke voraus, kombiniert mit reichlich Sonne. Die Freibäder im Altenburger Land sind entsprechend gut besucht. Wobei die aktuellen, von den Badbetreibern mitgeteilten Wassertemperaturen recht unterschiedlich sind – zwischen rund 22 Grad in Gößnitz und Altkirchen bis 26 Grad in Vollmershain.

Wer noch planschen will, sollte sich sputen. Zum einen wird es ab Montag spürbar kühler, zum anderen haben sich die Freibäder auf den Wetterwechsel eingestellt: Gößnitz und Vollmershain sind ab Montag dicht, das Südbad in Altenburg verkürzt ab 2. September die Öffnungszeiten auf 12 bis 19 Uhr, während zugleich die Hallenbad-Saison eingeläutet wird.

Das Freibad im Tatami soll laut Betreiber auf alle Fälle noch nächste Woche offen bleiben, alles Weitere hängt am Wetter. In Schelditz, wo die Besucher derzeit in 24 Grad kühles Nass abtauchen können, gibt es ebenfalls noch kein feststehendes Datum fürs Saisonende. In Altkirchen steht der 8. September als finaler Tag im Kalender. „Wenn das Wetter mitspielt, verlängern wir vielleicht“, sagt Schwimmmeister Steffen Gräfe.

Gemischte Gäste-Bilanz für die diesjährige Saison

Die Gäste-Bilanz der Sommermonate fällt wegen des wankelmütigen Wetters gemischt aus. „Die Ferienzeit war recht durchwachsen, da hatten wir einige miese Tage“, resümiert Gräfe – und zählt insgesamt rund 12 000 Besucher in dieser Saison. In Gößnitz waren es gut 13 000, in Vollmershain ebenfalls über 10 000.

Das Altenburger Südbad besuchten bislang rund 33 300 Gäste. Die publikumsstärksten Tage gab es Ende Juni, als die Lufttemperaturen bei 35 Grad und darüber lagen. „Wir rechnen damit, dass wir bis zum Ende der Saison auf 35 000 Gäste kommen“, prognostiziert Andrea Schappmann, Geschäftsführerin des Badbetreibers Ewa. „Damit liegen wir über der Gästezahl von 2017. An die Rekordzahlen von 2018 mit vielen aufeinanderfolgenden sehr heißen Tagen können wir jedoch nicht anknüpfen.“

Von Kay Würker

Die Fragestunde von Bürgern und Kreisräten förderten am Mittwoch brisante Themen zutage. So wurden der heruntergekommene Pausenhof in Windischleuba kritisiert, aber auch nächtlicher Lärm durch Flüchtlinge sowie wilde Müllablagerungen in Nord und Südost.

30.08.2019
Altenburg Vom 30. August bis 1. September - Das ist am Wochenende in und um Altenburg los

Viele Menschen im Altenburger Land trennt nur noch ein Arbeitstag vom verdienten Wochenende. Und da wird im und rund um den Kreis so manches geboten: Vom Partymarathon über Feuerwehr-Wettkämpfe bis zu Forschungsreisenden des 19. Jahrhunderts – die OVZ gibt den Überblick.

30.08.2019

Mit einer Stimme sprechen, die jeweiligen Stärken bündeln, sich gegenseitig unterstützen und voranbringen: Das sind die Ziele der neu gegründeten Initiative „Jugend macht“. Das Projekt wird komplett in Eigenregie von Jugendlichen verantwortet – und hat bereits konkrete Pläne.

29.08.2019