Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Weihnachtliches Gewimmel im Altenburger Land
Region Altenburg Weihnachtliches Gewimmel im Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.12.2017
Die märchenhafte Frau Holle ließ am Samstag im Kulturhaus Rositz die Flocken fliegen – zur Begeisterung etlicher Kinder und Eltern. Und passend zum Wetterwechsel. Quelle: Mario Jahn
Rositz/Meuselwitz/Ehrenhain/Altenburg

Oh, du fröhliche Weihnachtszeit! Die Vorfreude aufs Fest hält von Nobitz bis Meuselwitz die Leute auf den Beinen. Und den Bärtigen sowieso. Der hatte am Wochenende einen vollen Terminkalender, schneite zum Beispiel bei Frau Holle herein. Jenes Märchen führten Erzieherinnen der Rositzer Kindertagesstätte Zwergenstübchen im Rositzer Kulturhaus auf. Vor großer Kulisse: Rund hundert Kinder und noch mehr Erwachsene hatten sich angemeldet, schließlich ist das Rositzer Weihnachtsmärchen seit Jahren Tradition. Auch viele Grundschüler kommen gern vorbei. Kostüme und Deko der Aufführung sind Marke Eigenbau.

Für den Weihnachtsmann ging es nach Frau Holles Schneetreiben gleich weiter zum Meuselwitzer Markttreiben. Zahlreiche Kinder erwarteten ihn dort schon – glücklicherweise packte sein Gehilfe mit an. Am Samstagabend war der freundliche Herr im roten Mantel auch an der Fuchsbaude im Nobitzer Ortsteil Ehrenhain gefragt. Der örtliche Frauentreff hatte dort wieder einen ganz besonderen Markt mit Märchen und Basteleien ausgerichtet. Besonderes Ambiente bot zudem der Weihnachtshof in Altenburg – am Sonntag im Paul-Gustavus-Haus in der Wallstraße.

Von Kay Würker

Die Thüringisch-Sächsische Personennahverkehrsgesellschaft stellt sich neu auf. Durch den Zukauf neuer Anteile erhöht der Landkreis Leipzig seinen Einfluss. Fortan soll ein Aufsichtsrat die zweiköpfige Geschäftsführung kontrollieren und über wichtige Dinge selbst entscheiden. Das Altenburger Land bekommt fünf, die Sachsen drei Sitze.

10.12.2017

Ein 31-Jähriger aus dem Altenburger Land wollte offenbar mit Crystal Kasse machen. Doch Zollbeamte aus Sachsen erwischten ihn – und fanden sein optisch interessantes Drogenversteck.

11.12.2017

Tausende Touristen reisen Jahr für Jahr nach Altenburg, um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Eine 14-Jährige kam am Wochenende allerdings völlig unfreiwillig in die Skatstadt. Sie war auf Abwege geraten.

11.12.2017