Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Weltbeste Radamazonen in Altenburg
Region Altenburg Weltbeste Radamazonen in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 31.05.2019
Altenburgs OB André Neumann, Tour-Chefin Vera Hohlfeld, Landrat Uwe Melzer und Schmöllns Bürgermeister Sven Schrade besiegeln die Zusammenarbeit. Quelle: Jens Rosenkranz
Altenburg

Die Skatstadt kann sich auf Weltklasse im Radsport der Frauen freuen. Am Sonntag wird in und um Altenburg die sechste und damit Schlussetappe der 32. internationalen Lotto Thüringen Ladies Tour ausgetragen. Tourleiterin Vera Hohlfeld freut sich auf Altenburg: „Neben Schmölln ist Altenburg ja in unseren Tourplanungen eine feste Größe. Viele Jahre war dies ausschließlich Schmölln, aber in Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, so ein Großevent wie die Tour auf die Beine zu stellen, kam es vergangenes Jahr zwischen den Bürgermeistern beider Kommunen sowie dem Landrat zur Übereinkunft, dass Altenburg und Schmölln im jeweiligen Wechsel Etappenort werden. Ich finde diese Abstimmung prima“, so die 47-Jährige, die einst selber sehr erfolgreich im Radsattel saß und unter anderem bei Olympia in Atlanta 1996 Vierte des Straßenrennens wurde.

Altenburg festes Tourinventar

Nun also müssen die Radamazonen am Sonntag finale 86,3 Kilometer in zwei Runden mit Start und Ziel auf dem Altenburger Hauptmarkt bewältigen. Und es sind Superlative, die Vera Hohlfeld in Sachen Starterfeld vermelden kann: 109 Frauen aus 19 Nationen sind am Dienstag in Gera in die Rundfahrt gestartet. „Es ist fast die gesamte Weltelite des Frauenradsports, darunter zahlreiche Sieger und Medaillengewinner bei Olympia sowie den Weltmeisterschaften.“ Um 10 Uhr wird Sonntag das Rennen auf dem Markt gestartet, gegen 12.20 Uhr wird mit dem Zieleinlauf an gleicher Stelle gerechnet.

Jedermannrennen ist auch geplant

Ab 13 Uhr steht dann exakt auf der Tourroute auch noch das Jedermann-Rennen an, bei dem sich jeder radsportbegeisterte Hobbysportler melden kann. Auch dies ist ein Zeichen der Tourmacher, dass Altenburg und Schmölln fest in jedem Jahr zu den Etappenorten zählen. „So ein Lauf für jedermann findet auch nur in Altenburg oder Schmölln statt. Weil wir hier mit dem SV Einheit Altenburg auch einen engagierten Verein hinter uns wissen, der dann auch die Durchführung dies Rennens für Fahrer ohne Lizenz übernimmt. Überhaupt ist es das Verdienst der Aufbau-Radsportler, dass wir als Tour hier in Altenburg sind“, hebt die Tourchefin hervor.

Einzigartiges Ambiente

Für Hohlfeld macht nicht unbedingt die von den Radsportlerinnen sowie den Amateuren zu bewältigende Strecke den besonderen Charme von „Rund um Altenburg“ aus. Die sei von der Schwierigkeit her vergleichbar mit anderen Etappen. „Aber der Start/Ziel-Bereich auf dem großen historischen Hauptmarkt ist einfach spektakulär. Die Radsportlerinnen überqueren den Platz bei ihrem Zielsprint fast auf der gesamten Länge. Und diese herrliche Kulisse wird dann noch aufgewertet durch ein zahlenmäßig großes und begeistertes Publikum. Das hat dann schon richtigen Eventcharakter, den auch die Frauen genießen.“

Die Verbindungen zwischen Altenburg und der Tour waren vor einigen Jahren sogar noch viel enger. Einst gehörte die Altenburger Brauerei zu den Hauptsponsoren und der geschlossene Altenburger Hof diente über mehrere Jahre als Teamhotel und beherbergte fast das komplette Starterfeld nebst Betreuerteams. „Für uns war es schon ein sehr schwieriges Unterfangen, dafür einen Ersatz zu finden“, so Vera Hohlfeld.

Viele Straßen zum Radrennen gesperrt

Im Zuge des internationalen Radrennens „Lotto Thüringen Ladies Tour“ ergeben sich am morgigen Sonntag im Altenburger Land kurzzeitige Straßenvollsperrungen. Die Vollsperrungen gelten nur während der Abschlussetappe des Radrennens und betreffen die B 7 von Altenburg bis Schmölln, die L 1358 von Schmölln bis Gößnitz, die Gemeindestraße von Gößnitz bis K 513, die K 513 von Gößnitz bis Gösdorf und die B 180 von Gösdorf bis Altenburg.

Zudem kommt es zu Vollsperrungen während der Abschlussetappe und des Jedermann-Rennens entlang der Strecke im Altenburger Stadtgebiet sowie auf der L 1362 von Altenburg bis Mehna, der L 1361 von Mehna bis Starkenberg, der K 212 von Starkenberg bis Wiesenmühle, der K 515 von Wiesenmühle bis Wiesenberg, der Straße von Wiesenberg bis Lödla sowie auf der K 548 und der Gemeindestraße von Lödla bis B 180, teilt das Landratsamt mit.

Von Jörg Wolf

Hunderte Schüler im Altenburger Land machen den Protest gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu ihrer gemeinsamen Sache. Mit roten Händen stellen sie sich gegen diese unheilvolle Praxis in aller Welt. Einige davon sind seit Freitag am Altenburger Rathaus zu sehen. Und demnächst werden sie verschickt.

31.05.2019

Mit insgesamt 13 Goldmedaillen wurden Wurstprodukte von fünf Fleischerfachbetrieben aus dem Altenburger Land durch den Thüringer Innungsverband ausgezeichnet Das meiste Edelmetall sahnte die Altenburger Firma Schellenberg ab.

31.05.2019

Fahndungserfolg der Polizei: Die vermisste 15-Jährige aus Schmölln ist wieder aufgetaucht. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag auf OVZ-Nachfrage bestätigte, fanden Beamte die Ausreißerin am Montag.

31.05.2019