Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Abriss der NVA-Brachen in Düben noch bis September
Region Bad Düben Abriss der NVA-Brachen in Düben noch bis September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 28.06.2019
Die Bagger des Zwickauer Abrissunternehmens nagen am Gebäude Nummer 47. Die ehemalige Soldatenunterkunft ist der vorletzte Mehrgeschosser, der in diesen Tagen abgerissen wird. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Der Abriss von ehemaligen NVA-Gebäuden in der Durchwehnear Straße in Bad Düben läuft planmäßig. Derzeit nagen die Bagger des Zwickauer Abbruchunternehmens am Gebäude 47, dem vorletzten Mehrgeschosser. Am finalen Gebäude werden derzeit noch die letzten Fenster ausgebaut und die auf dem Dach befindlichen Isolierschichten entfernt. In den nächsten Wochen soll dann auch dieser letzte Block fallen.

Weitere Überraschungen tauchen auf

„Der Zeitplan sieht aktuell so aus, dass bis Ende September die Arbeiten erledigt sein sollen. Allerdings sind wir bei dem ehemaligen Armeegelände weiter nicht vor Überraschungen sicher. Manchmal tauchen auch noch Keller auf, die nirgendwo verzeichnet sind“, sagte Christiane Schur aus dem Bad Dübener Bauamt.

Auf freigewordenen Flächen soll Rasen wachsen

Auch am Gebäude 6, dem ehemaligen Soldatenspeisesaal, wurden jetzt noch Keller und dicke Betonelemente gefunden, die zusätzliche Arbeit und Mehrkosten verursachen. „Da ist plötzlich eine neunzig Zentimeter dicke Betonplatte mit Pak-belasteten Bitumenbahnen beim Baggern aufgetaucht. Die muss nun sorgsam und mit erheblichem Aufwand herausgestemmt werden“, erklärt Schur weiter. Pak ist die Abkürzung für polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe.

Die anderen Flächen, wo die Gebäude mittlerweile komplett abgerissen sind, werden mit neuer Erde verfüllt – zum Abschluss wird Rasen gesät.

Von Steffen Brost

Nach dem Lkw-Unfall bei Bad Düben am Dienstag ist die Straße so stark mit Diesel verunreinigt, dass die Schichten des Straßenkörpers erst ausgebaut und danach regelgerecht neu aufgebaut werden müssen. Die Arbeiten sollen Freitag starten. Auch für Autofahrer, die auf der Strecke unterwegs sind, hat das Auswirkungen.

27.06.2019

Eine Reduzierung auf 1,5 Stunden war angedacht – nun bleibt erstmal alles, wie es ist. Auf dem Bad Dübener Paradeplatz kann weiter drei Stunden geparkt werden – doch Änderungen sind möglich.

27.06.2019

Fahndung, Hausfriedensbruch, Buntmetalldiebstahl, Sachbeschädigungen – in verschiedenen Szenarien mussten Dübener Polizeischüler jetzt beweisen, was sie können.

27.06.2019