Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Arbeiterwohlfahrt wird Träger des neuen Hortes in Bad Düben
Region Bad Düben Arbeiterwohlfahrt wird Träger des neuen Hortes in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 18.12.2017
So soll es im Inneren des Hort-Neubaus in Bad Düben einmal aussehen. Quelle: Marco Stelzel
Bad Düben

Die Arbeiterwohlfahrt Nordsachsen (Awo) übernimmt die Trägerschaft des neuen Hortes, der mit Beginn des Schuljahres 2019/20 starten soll. Für die Awo spräche laut Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) einiges. Zum einen sei sie ein Partner, der in diesem Bereich seit langem tätig ist und über Personal verfügt, das die Stadt nicht hat. Derzeit würden Krippe, Kita und Hort von einem festen Stamm an Mitarbeitern „quer“ betreut, heißt, sie sind in jedem Bereich tätig. Die Arbeitszeiten würden am Stück abgeleistet, anders als beim Hort, wo der Schwerpunkt am späten Vormittag und Nachmittag liegt.

Schwer, Mitarbeiter zu finden

Angesichts des Personalmangels, so auch die Erfahrung in der Region, sei es schwer, Mitarbeiter zu finden. Den Hort, wie angedacht, in Trägerschaft der Stadt zu geben, biete sich mit den Erfahrungen der Heide-Grundschule nicht an. „Rechtlich haben wir sie, faktisch aber nicht.“ Auf die Verwaltung hätte der Aufwand für etwa 20 neue Erzieher ebenso Auswirkungen. In einem Gespräch mit der Awo-Spitze sei vereinbart worden, dass über den Nutzungs- und Überlassungsvertrag hinaus eine Kooperationsvereinbarung getroffen werde, in der sich die Stadt ein Mitbestimmungsrecht bei der Auswahl der Hortleitung sowie der pädagogischen Ausgestaltung sichert.

Kosten sprechen dafür

Mathias Jung (Die Linke) sprach sich dagegen aus, diese Verantwortung aus Kostengründen an die Awo abzugeben, zumal die Stadt als Träger angedacht war. Genau die Kosten seien es aber auch, die dafür sprechen, so Stefan Lange (SPD), „wenn man mal angesichts eines schnell möglichen hohen Krankenstandes bedenkt, welchen Betreuungsschlüssel die Stadt dafür bereitstellen müsste.“ Die Stadt sei bei dem Personalbestand nicht in der Lage, einen Hort marktfähig zu betreiben.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Dübens Rotarier setzen sich für Kinder und Jugendliche ein. Die sollen im neuen NaturSportBad, das 2019 eröffnet wird, auch eine große Rutsche nutzen können. Doch die kostet richtig Geld. Unter dem Motto „Bock auf Rutschen“ wird jetzt gesammelt

18.12.2017

Welch ein Paukenschlag: Zum Ende der ersten kompletten Saison der Dübener Kurrende unter Kantorin Elisabeth Neumann zog der doppelte Bach am Sonnabend die Besucher in den Bann der Festmusik. Mit dem Magnificat und den Kantaten 5 und 6 gelang ein großartiger Abschluss des Konzertjahres in Bad Düben.

17.12.2017

Nach 18 Jahren gibt der Bad Dübener Stadtrat Emil Gaber sein Mandat ab. Am Donnerstag wurde er verabschiedet. Markus Aé rückt nach.

17.12.2017