Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben: Adventgemeinde sammelt für arme Kinder
Region Bad Düben Bad Düben: Adventgemeinde sammelt für arme Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 14.11.2019
Helmut Schulz ist einer der vielen ehrenamtlichen Helfer in der Bad Dübener Adventgemeinde, die sich um die alljährliche Paketaktion kümmern. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

In den Räumen der Adventgemeinde im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle stapeln sich die Pakete. Denn die Gemeinde beteiligt sich zum 20. Mal an dem Projekt Kinder helfen Kindern. „In jedem Jahr packen in ganz Deutschland Kinder, Eltern und Großeltern Weihnachtspakete für gleichaltrige Mädchen und Jungen aus armen Familien im Osten Europas. Die Aktion gibt es seit 1999. In diesem Jahr gehen die Pakete aus Sachsen und Thüringen nach Albanien und Mazedonien“, erzählt Helmut Schulz.

Bis Samstag kann man Pakete abgeben

Der 66-Jährige aus Bad Düben gehört zu den vielen ehrenamtlichen Helfern der Adventgemeinde, die sich um die Organisation und die Annahme der Pakete in der Kurstadt kümmert. Seit 1999 organisiert die Entwicklungshilfeorganisation ADRA die Paketaktion. „Wir haben aktuell etwa 200 Pakete in unseren Räumen gesammelt. Wir rechnen damit, dass wir wieder um die 250 zusammenbekommen“, erklärt Schulz. Bis Sonnabend werden noch Pakete angenommen. Danach werden sie sortiert und zusammengepackt und gehen auf die große Reise in das jeweilige Land, damit sie pünktlich bis zum Weihnachtsfest ankommen.

Klare Vorgaben für den Inhalt

Neben Süßigkeiten und Spielsachen kommen Bastel- und Schulbedarf, Hygieneartikel sowie Wärmespender wie Mützen, Schal, Handschuhe, Socken und Strumpfhosen in die Pakete. „Wir haben klare Vorgaben bekommen, was in den Paketen drin sein darf. Kleidung, Schuhe, elektronische Spielsachen, Bücher, Spraydosen und Geld sind dabei verboten“, erläutert Helmut Schulz.

Leuchtende Kinderaugen

Im vergangenen Jahr gingen die Bad Dübener Pakete sowie die aus Sachsen-Anhalt und Thüringen nach Bosnien und Herzegowina. Insgesamt zwei große Lkw mit 5437 Paketen sowie 774 Kartons mit Bettwäsche, Decken, Handtüchern sowie Hygieneartikeln kamen kurz vor Weihnachten an. Teams von freiwilligen Helfern verteilten die Pakete in den Ortschaften Vogosca, Kacuni und Sarajevo und bekamen leuchtende Kinderaugen als Dankeschön.

Der letzte Abgabetermin ist am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr im Gemeindehaus in der Paul-Kaiser-Straße 5. Telefonische Absprachen sind unter 0163/6155397 möglich.

Von Steffen Brost

Mit Hilfe der Europäischen Union können im sächsischen Teil der Dübener Heide weitere Projekte umgesetzt werden. Die ausgewählten Vorhaben zeigen die Vielfalt, die hinter dem europäischen Förderprogramm Leader zur Entwicklung ländlicher Räume steht.

14.11.2019

Einst trugen sie in der ehemaligen Garnisionsstadt Bad Düben Verantwortung für Nachfolge-Einrichtungen der Nationalen Volksarmee. Jetzt sind die Kommandeure außer Dienst und treffen nun dennoch wieder zusammen.

14.11.2019

In der schwierige Geschichte zum Straßenbau in Kossa und Durchwehna scheint Licht am Ende des Tunnels. Anlass dafür gibt eine Meldung über Geld, das die Landesdirektion Sachsen jetzt frei gegeben hat.

13.11.2019